News

debitel erstattet Prepaidguthaben

Restguthaben von deaktivierten Prepaidkarten wird nach Zusendung eines entsprechenden Formulars und anderen Dokumenten erstattet.

16.11.2006, 19:01 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Prepaid-Kunden des Stuttgarter Mobilfunk-Service-Providers debitel müssen ab sofort nicht mehr fürchten, dass sie Guthaben verlieren, das sie auf Ihr Prepaidkonto aufgeladen haben. Wird die SIM-Karte wegen Inaktivität gesperrt, zahlt debitel das restliche Guthaben aus – nach Zusendung eines Formulars.
Auf der debitel-Homepage steht ab sofort ein PDF-Dokument zum Download bereit, das alle Kunden nutzen können deren debitel Xtra- oder debitel CallYa-Karte abgeschaltet wurde. Das Dokument ist auch in allen debitel-Shops erhältlich. Nach der Einsendung des Formulars zusammen mit der abgeschalteten Original SIM-Karte, einer Kopie des Prepaid-Mobilfunkvertrags und einer Kopie des Personalausweises wird der Restbetrag auf das vom Kunden angegebene deutsche Girokonto überwiesen. Zur Erstattung von Restguthaben bei debitel E-Plus Free&Easy-Karten können sich die Kunden unter der Rufnummer 0177-1150 direkt an E-Plus wenden.
Reaktion auf Urteile
debitel reagiert mit dieser Maßnahme auf Gerichtsurteile, die besagen, dass Guthaben von Prepaidkarten nicht mehr verfallen darf. o2 hatte ein solches Urteil ebenso einstecken müssen, wie Vodafone.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang