News

De-Mail von GMX und web.de: BSI akkreditiert 1&1 De-Mail GmbH

Über De-Mail lassen sich vertrauchliche Nachrichten und Dokumente in digitaler Form rechtssicher versenden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bestätigte 1&1 nun, dass der Anbieter die Anforderungen des De-Mail-Gesetzes erfüllt.

07.03.2013, 11:29 Uhr
1&1© 1&1

Im Rahmen der CeBIT 2013 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) der 1&1 De-Mail GmbH die Akkreditierungsurkunde als De-Mail-Anbieter überreicht. Damit bestätigt das BSI, dass die 1&1 De-Mail GmbH die Anforderungen des De-Mail-Gesetzes erfüllt. Über De-Mail können vertrauchliche Nachrichten und Dokumente in digitaler Form rechtssicher versendet werden. Bisher mussten diese per Briefpost auf die Reise gehen.

100.000 Kunden, 1.000.0000 Interessenten

Mit dieser Überprüfung und der Akkreditierung gewährleistet das BSI ein gleiches Sicherheitsniveau bei allen De-Mail-Anbietern. Eine De-Mail lässt sich verschicken und empfangen wie eine normale E-Mail, sie wird jedoch auf dem kompletten Weg verschlüsselt übertragen. Zudem kann die Identität der einzelnen Kommunikationspartner nachgewiesen werden. Dafür muss sich jeder De-Mail-Nutzer einmalig durch Vorlage seines Ausweises identifizieren.

Die 1&1 De-Mail GmbH wird den Dienst De-Mail vor allem unter den Marken GMX und web.de anbieten. Vor wenigen Tagen erst wurde das Freikontingent des kostenlosen De-Mail-Basisdienstes auf zehn Nachrichten pro Monat angehoben. Jede weitere De-Mail kostet 39 Cent. Registrierungen sind unter web.de/de-mail und gmx.net/de-mail möglich. Die neue De-Mail-Adresse, die auf "@web.de-mail.de" oder "@gmx.de-mail.de" endet, lässt sich auch mit einem bestehenden Mailkonto verknüpfen. 1&1 hat bereits 100.000 Kunden gewonnen sowie mehr als eine Million Interessenten. In den nächsten Tagen soll der Dienst freigeschaltet werden.

Neben 1&1 versucht auch die Deutsche Telekom der Deutschen Post Konkurrenz zu machen, die das sichere Verschicken von Dokumenten als ihr Stammgeschäft betrachtet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang