News

DE-CIX: Deutscher Internetknoten wächst rasant

Das Herz des deutschen Internetverkehrs schlägt in Frankfurt am Main. Der dort ansässige Betreiber des größten deutschen Internetknotens DE-CIX meldet einen erheblichen Anstieg des Internetverkehrs in den vergangenen zwölf Monaten.

11.11.2007, 10:01 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Verkehrsprobleme gibt es nicht nur im realen Leben, sondern auch auf den virtuellen Datenautobahnen des Internets. Damit der Datenverkehr in geregelten Bahnen verläuft, sind zentrale Knotenpunkte notwendig, die riesige Datenströme lenken. In Frankfurt findet sich mit DE-CIX der größte deutsche Internet-Knotenpunkt und gleichzeitig einer der drei größten Internet-Knoten weltweit. Bereits im vergangenen Jahr hatte onlinekosten.de über ein kräftiges Wachstum der Kapazitäten von DE-CIX berichtet.
Kapazitäten von einem Terabit
Das Wachstum des Internetverkehrs, der über den 1995 gegründeten Knoten Frankfurt läuft, hält auch 2007 unvermindert an. Harald A. Summa, Geschäftsführer der DE-CIX Managment GmbH, erklärte, dass das Wachstum "am oberen Ende" der Prognose für 2007 liege. Über den Knoten in Frankfurt wird der Verkehr zwischen 219 deutschen und internationalen Providern abgewickelt. Diese Provider sind mittlerweile mit einer Kapazität von einem Terabit pro Sekunde über vier Hochleistungs-Switches (Netzwerkweichen) angebunden.
Ausreichend Reserven vorhanden
Maximal ist derzeit jedoch "nur" ein Datendurchsatz von rund 250 Gigabyte möglich, was etwa 25 Prozent der Kapazität entspricht. Der Rest wird als Reserve für plötzlich auftretende Schwankungen durch Ausfälle von anderen Netzknoten oder bei zusätzlichem Verkehr bereitgehalten. Summa sieht in der Verfügungstellung von ausfallsicheren Kapazitäten einen wichtigen "Baustein für das weitere Wachstum der europäischen Breitbandmärkte". Vor allem aus Osteuropa streben zunehmend Anbieter in Richtung Frankfurt, um über DE-CIX ihren internationalen Internetverkehr laufen zu lassen. Frankfurt verfügt über mehr als zehn Rechenzentren. Noch in diesem Jahr soll DE-CIX mit einem weiteren Hochleistungs-Switch erweitert werden, 2008 sollen drei weitere folgen. Auch eine Modifikation des derzeitigen Netzaufbaus soll dann in Angriff genommen werden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang