Streamingdienst

DAZN will um Bundesliga-Rechte kämpfen

DAZN will laut dem Deutschland-Chef Thomas de Buhr am nächsten Bieterwettbewerb für die Rechte an der Fußball-Bundesliga teilnehmen. Die derzeitigen Verträge gelten bis 2021.

Marcel Petritz, 15.11.2018, 14:14 Uhr (Quelle: DPA)
DAZN Logo© DAZN

Berlin - Der Sport-Streamingdienst DAZN hat sein Interesse an der Fußball-Bundesliga bekräftigt. "Wir würden uns wahnsinnig freuen, Live-Rechte der Bundesliga bei uns zu haben", sagte Deutschland-Chef Thomas de Buhr dem Fachmagazin "Sponsors" und kündigte die Teilnahme am nächsten Bieterwettbewerb an.

Rechte bis 2021

Die derzeit gültigen Rechte-Verträge der Deutschen Fußball Liga gelten bis 2021. Bisher bietet DAZN seinen Kunden nur Highlight-Zusammenfassungen der Bundesliga an. Der kostenpflichtige Internetanbieter zeigt seit dieser Saison aber Live-Spiele der Champions League und der Europa League.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang