Test von Chip.de

Das sind die zuverlässigsten Internetanbieter in Deutschland

Können die Festnetz-Provider wirklich die beworbenen Internet-Bandbreiten liefern? Chip.de hat neun nationale und regionale Internetanbieter unter die Lupe genommen. Den Testsieg holte sich die Telekom.

Jörg Schamberg, 02.04.2020, 12:57 Uhr
DSL-Provider© i12 GmbH

Störungsfreie Internetanschlüsse sind gerade während der derzeitigen Corona-Krise von großer Bedeutung. Doch wie stabil sind die Internetverbindungen der führenden deutschen Internetanbieter generell? Bieten sie wirklich die beworbenen Bandbreiten? Das Verbraucherportal "Chip" hat die Datengeschwindigkeit von neun Internetanbietern bewertet. Verglichen wurden die Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1, O2 und PŸUR sowie regionale bzw. lokale Anbieter wie NetCologne, M-net, EWE und htp. Für den Vergleich seien Daten von Speedtests auf Chip.de ausgewertet worden, die Nutzer zur Verfügung stellten. Gekürt wurde nicht der schnellste, sondern der zuverlässigste Internetanbieter.

Telekom zeigt die zuverlässigste Leistung

Die gemessenen Werte für Up- und Download seien mit der beworbenen, maximalen Datenrate der Netzbetreiber verglichen worden. Den Testsieg konnte die Deutsche Telekom sowohl im nationalen als auch im lokalen Vergleich für sich verbuchen. Mancherorts lagen teils regionale Anbieter vorne. Bei Download, Upload und der Latenz erzielte die Telekom jeweils die Bewertung "sehr gut" und erreichte die Note 1,4 in der Gesamtwertung. Auf den Plätzen Zwei bis Vier folgten dicht dahinter die regionalen Anbieter NetCologne (1,5), EWE (1,5) und htp (1,7).

Im Mittelfeld auf den Rängen Vier und Fünf platzierten sich Vodafone (1,8) und 1&1 (2,1). Chip bewertete den Upload und die Latenz bei Vodafone zwar mit "sehr gut", der Download wog mit einer Gewichtung von 75 Prozent allerdings schwerer und erhielt nur eine 2,0. 1&1 konnte nur mit einem "sehr gut" bei der Reaktionsgeschwindigkeit überzeugen, Download und Upload verdienten sich ein "gut".

O2 abgeschlagen als Schlusslicht

Der Kabelnetzbetreiber PŸUR (2,2) kam in allen Bereichen auf ein "gut". Auf dem vorletzten Platz findet sich der Münchener Anbieter M-net (2,4). Upload und Latenz wurden mit einem "befriedigend" bewertet. Das Schlusslicht bildet O2 (3,7) mit der Gesamtbewertung "ausreichend". Die DSL-Anschlüsse von Telefónica Deutschland sind damit in dem Chip-Vergleich die unzuverlässigsten Internetanschlüsse. Die Latenz sei zwar gut, doch Download und Upload liegen mit Bewertungen von 3,7 bzw. 4,3 deutlich unter den Werten der übrigen Anbieter im Test.

Auf der Suche nach einem neuen Internetanbieter? Unser Breitband-Tarifrechner listet Tarife zahlreicher Provider für DSL, VDSL und Kabel-Internet auf.

Günstige Internet-Tarife finden
Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup