Handys

Das LG Optimus L5 II kommt in den Handel

Im Vorfeld des Mobile World Congress 2013 hatte LG Electronics mehrere Nachfolger für die Optimus-L-Reihe vorgestellt. Das LG Optimus L5 II kommt nun Schritt für Schritt in den Handel.

11.03.2013, 10:58 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Im Vorfeld des Mobile World Congress 2013 hat LG Electronics mehrere Nachfolger für die Optimus-L-Reihe vorgestellt. Das LG Optimus L5 II kommt nun in den Handel – zuerst in Brasilien, dann in ganz Lateinamerika, Europa, Russland, Asien, dem Nahen Osten und Afrika. Den genauen Erscheinungstermin oder den Preis nannte LG jedoch nicht.

Nur ein Single-Core-Prozessor

Das LG Optimus L5 II wurde sowohl technisch als auch optisch überarbeitet. Die Größe hat sich nicht geändert, das Smartphone verfügt immer noch über einen 4 Zoll großen Bildschirm, der 800 x 480 Pixel anzeigt. Damit ist aber die Auflösung höher als beim Vorgängermodell Optimus L5. Das Mobiltelefon misst 117,5 x 62,2 x 9,2 Millimeter. LG zufolge besteht es aus hochwertigen Materialien, die entsprechend sorgfältig verarbeitet wurden.

Allzu viel sollte der Käufer eines Optimus L5 II aber nicht erwarten. Der Prozessor ist bloß mit einem Kern ausgestattet, der auch nur mit 1 Gigahertz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher fasst 512 Megabyte, der Speicher für Anwendungen und persönliche Daten aber immerhin 4 Gigabyte. Der Akku ist mit einer Kapazität von 1.700 Milliamperestunden jedoch mächtiger geworden. Auf der Rückseite befindet sich eine 5,0-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht.

Schneller am Ziel per Quick-Button

Das LG Optimus L5 II läuft unter Android 4.1.2 Jelly Bean, über das LG eine eigene Oberfläche gelegt hat. Neu ist hier der Quick-Button, über den sich einzelne Funktionen wie QuickMemo, Kamera, Brower oder die Musik-App direkt anspringen lassen, ohne sich durch verschiedene Menüs hangeln zu müssen. Der Quick-Button ist auch über den Kameramodus erreichbar, sodass sich Bilder umgehend verschicken lassen, nachdem sie aufgenommen wurden.

LG hat dem LG Optimus L5 II noch eine Sicherheitsfunktion spendiert, die man sonst nur von Seniorenhandys kennt. Über "Safety Care" können in Notsituationen Personen benachrichtigt werden, die vorher bestimmt wurden. Auslöser für einen Notruf kann sein, dass das Handy länger nicht benutzt wurde oder dass es an einem bestimmten Ort ist oder bleibt.

Auch mit Steckplatz für zweite SIM-Karte

"Das Optimus L5 II wird den Verbrauchern eine weitere großartige Möglichkeit geben, unter Geräten im Premium-3G-Markt zu wählen", so Jong-seok Park, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Electronics Mobile Communications.

Das LG Das Optimus L5 II wird in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Titan erhältlich sein. In einigen Regionen werden auch Dual-SIM-Geräte zur Auswahl stehen, hierzulande aber voraussichtlich nicht.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang