Unglaublich naiv

Das ist die Top Ten der deutschen Passwörter

"Passwort" ist kein sicheres Passwort. Punkt. Die Deutschen machen es Cyberkriminellen in vielen Fällen auch weiterhin denkbar einfach.

Passwort© pmphoto / Fotolia.com

Potsdam – Erneut hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) eine Liste der zehn beliebtesten Passwörter der Deutschen veröffentlicht. Das Resultat ist wie immer erschreckend. So lautete das meist verwendete Passwort auch im Jahr 2017 wieder "123456". Datengrundlage sind 12,9 Millionen E-Mail-Adressen, die als .de-Domain registriert sind.

Einladung für Hacker - die Top Ten im Überblick:

  1. 123456
  2. 123456789
  3. 1234
  4. 12345
  5. 12345678
  6. hallo
  7. passwort
  8. 1234567
  9. 111111
  10. hallo123

Keine 100-prozentige Sicherheit

"Es gibt keinen 100-prozentigen Schutz vor Identitätsdiebstahl. Aber wer sein Passwort auf dieser Liste entdeckt, sollte es schnellstmöglich ändern“, so HPI-Direktor Christoph Meinel.

Passwortmanager kann helfen

Ein sicheres Passwort sollte mindestens 15 Zeichen lang sein und Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen sowie Sonderzeichen enthalten. Begriffe aus dem Wörterbuch sollten auf keinen Fall verwendet werden.

Zudem sollte für jeden Dienst ein separates Passwort genutzt werden: Ein Passwortmanager hilft den Überblick zu behalten. Darüber hinaus empfiehlt das HPI einen regelmäßigen Wechsel der Passwörter. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet zusätzlichen Schutz und sollte falls möglich auf jeden Fall aktiviert werden.

Eigene Daten überprüfen

Auf der Website des Institutes können Nutzer überprüfen, ob ihre E-Mail-Adresse in Verbindung mit anderen persönlichen Daten im Internet bereits offen zugänglich waren.

Marcel Petritz

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang