News

Das ist der neue 10-Euro-Schein

Am Montag wurde in Frankfurt der neue 10-Euro-Schein vorgestellt. Er unterscheidet sich in einigen wichtigen Details von seinem Vorgänger der ersten Generation.

13.01.2014, 12:51 Uhr
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat wie angekündigt am Montag in Frankfurt den neuen 10 Euro-Schein präsentiert, der noch in diesem Jahr in Umlauf gebracht werden soll. Bis es soweit ist, werden aber noch ein paar Monate vergehen. Damit alle Beteiligten genügend Zeit haben, sich auf die Einführung vorzubereiten, soll die neue Banknote erst am 23. September des laufenden Jahres verbreitet werden.

Fälschungssicherer und robuster

Der neue Geldschein ähnelt seinem Vorgänger sehr, ist aber mit Fortschritten in der Banknotentechnologie versehen worden und gilt damit als fälschungssicherer. Darüber hinaus soll sich der neue 10-Euro-Schein durch eine längere Haltbarkeit auszeichnen. Dafür wurde der er mit einer speziellen Schutzschicht versehen. "Die Euro-Banknoten und –Münzen sind ein greifbares Symbol unserer Entschlossenheit, die Europäische Union in all ihrer Vielfalt zu unterstützen", sagte Yves Mersch aus dem Direktorium der EZB am Montag in Frankfurt.

Neben dem im Hologramm und im Wasserzeichen erscheinenden Porträt der Europa weisen die neuen Banknoten eine Smaragd-Zahl auf, die ihre Farbe beim Kippen des Geldscheins vom Smaragdgrün zu Tiefblau verändert. An der linken und rechten Seite sind auf der Vorderseite leichte Riffelungen zu finden, die auch schon den neuen 5-Euro-Schein ausgezeichnet haben.

Weitere Euro-Scheine werden ersetzt

Im Laufe der nächsten Jahre sollen auch die anderen Euro-Scheine erneuert werden. Da in aufsteigender Reihenfolge vorgegangen wird, wird als nächstes der 20-Euro-Schein ein Facelift erhalten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang