News

DailyDeal gehört wieder den Gründern - Google stößt Gutschein-Portal ab

Etwas überraschend hat Google das Gutschein-Portal DailyDeal abgestoßen. Die beiden Gründer werden das Portal künftig nach eigenen Worten in Eigenregie weiterführen.

25.02.2013, 11:41 Uhr
Google© Google

Überraschung auf dem Markt der Gutschein-Portale. DailyDeal, einer der größten Konkurrenten von Marktführer Groupon, gehört nicht mehr zu Google. Das geht aus einem Eintrag hervor, der unter der Überschrift "Neuigkeiten von DailyDeal" auf der Homepage des Unternehmens zu finden ist.

Weiterführung in Eigenregie

Die Gründer und Geschäftsführer Fabian und Ferry Heilemann schreiben in dem Eintrag, DailyDeal von Google zurückgekauft zu haben. Man werde die Seite "ab sofort in Eigenregie weiterführen" und freue sich "sehr auf das, was jetzt vor uns liegt." Für welchen Preis DailyDeal von Google wieder übernommen wurde, verraten die Manager nicht. Im September 2011 hatte Google für die Übernahme von DailyDeal nach neuesten Medienberichten 114 Millionen US-Dollar gezahlt.

Gutscheine bleiben, neue Dienste sollen folgen

DailyDeal werde den gewohnten Dienst mit Rabatt-Coupons auch künftig weiterführen. "Darüber hinaus werden wir in den nächsten Monaten auch in neue Geschäftsfelder expandieren", schreiben die beiden Gründer weiter, ohne allerdings konkrete Beispiele für ihre Pläne zu nennen.

In der Branche wird gemutmaßt, dass Google den Plan verfolgte DailyDeal komplett abzuwickeln. Diesem Plan wollten die Heilemann-Brüder offenbar nicht tatenlos zusehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang