News

DAB+ startet am 1. August mit zwölf Sendern

Das neue Digitalradio geht zum Monatswechsel mit zunächst zwölf Sendern an den Start. Frequenzsuche und Rauschen gehört dann der Vergangenheit an.

Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Ab August wird sich die Radiolandschaft in Deutschland nachhaltig verändern. Nicht nur die Tatsache, dass Reporterlegende Manni Breukmann beim Bundesliga-Sender 90elf auf Sendung geht, um Spiele aus Westdeutschland in voller Länge zu kommentieren, soll an dieser Stelle eine Erwähnung wert sein, sondern auch, dass das bundesweite Digitalradio auf Basis des Standards DAB+ seinen Startschuss erleben wird. Deutschlandweit werden über DAB+-fähige Endgeräte (Kostenpunkt: ab ca. 50 Euro) zunächst zwölf Programme nutzbar sein, zwei weitere stehen in den Startlöchern.

DAB+-Geräte ab 50 Euro

Wichtigster Unterschied zum klassischen UKW-Signal: DAB+ erlaubt die Übermittlung von programmbegleitenden Zusatzdiensten und eine bessere Klangqualität ohne Rauschen. Hinzu kommt, dass beim mobilen Empfang ein genauso stabiler Empfang möglich sein soll wie bei der analogen UKW-Technik. Eine Frequenzsuche ist nicht mehr notwendig. Aktuell bereits erhältliche DAB+-Geräte erlauben nicht nur den Empfang des neuen Digitalradios, sondern sind auch für den UKW-Empfang nutzbar. Vertraglich ist festgelegt, dass alle DAB+-Sender mindestens zehn Jahre auf Sendung bleiben, heißt es in einer Mitteilung der Radiozentrale.

In entsprechend versorgten Regionen werden ab dem 1. August die Inhalte folgender Sender zu hören sein: 90elf, Absolut Radio, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Deutschlandradio Wissen, Energy, ERF Radio, Radio Horeb, Kiss FM, Klassik Radio, Lounge FM und Radio Bob. Nähere Informationen werden ab Freitag unter www.digitalradio.de veröffentlicht. DAB+ soll Schritt für Schritt in den einzelnen Bundesländern freigeschaltet werden und bis zum Jahr 2015 flächendeckend zur Verfügung stehen.

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup