Bundesweites Digitalradio

DAB+: Media Broadcast nimmt neue Senderstandorte in Betrieb

Media Broadcast will durch die Inbetriebnahme neuer Senderstandorte die mobile Abdeckung des nationalen Digitalradios im DAB+ Standard bis Ende Juli auf 96 Prozent der Fläche ausweiten. Auch der Empfang des Digitalradios zuhause wird verbessert.

Jörg Schamberg, 08.05.2017, 12:31 Uhr
DAB+ Digitalradio© DRD Digitalradio Deutschland GmbH

Köln – Die Reichweite des bundesweiten Digitalradio-Sendernetzes legt weiter zu. Der Betreiber Media Broadcast teilte am Montag mit, dass das Sendernetz für das nationale Digitalradio-Angebot im Kanal 5C weiter ausgebaut werde. Nach Unternehmensangaben sollen in den kommenden Wochen weitere Senderstandorte in Deutschland ihren Betrieb aufnehmen.

Inhouse-Empfang von DAB+ wird verbessert

Das Angebot im DAB+ Standard decke mobil nach Aufschaltung der neuen Standorte 96 Prozent der Fläche ab. Das ermögliche beispielsweise Autofahrern über große Strecken den störungsfreien Empfang des Digitalradios. Mehr als 82 Prozent der Bundesbürger sollen den nationalen Multiplex dann zudem zuhause empfangen können.

Die Inbetriebnahme neuer Senderstandorte erfolgt schwerpunktmäßig in den ländlichen Bereichen in den drei Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In Baden-Württemberg sei die Aufschaltung eines neuen Senderstandortes bereits am 20. April erfolgt.

Inbetriebnahme der neuen Senderstandorte:

Baden-Württemberg

  • Bad Mergentheim: 20. April 2017 (Versorgung in der Region zwischen Heilbronn und Würzburg)

Schleswig-Holstein

  • Bungsberg: 9. Mai 2017 (Verbesserung der bestehenden Versorgung im östlichen Schleswig-Holstein)

Mecklenburg-Vorpommern

  • Neubrandenburg: 16. Mai 2017 (Verbesserung der bestehenden Versorgung in Zentral-Mecklenburg-Vorpommern)

Brandenburg

  • Brandenburg: 26. Juli 2017 (Schließen von Versorgungslücken in westlichen BB, Verbesserung der Versorgung der A2)
  • Templin: 26. Juli 2017 (Verbesserung der bestehenden Versorgung im östlichen BB)

Neben diesen in Kürze zur Verfügung stehenden Senderstandorten will Media Broadcast in diesem Jahr noch weitere neue Standorte ans Netz bringen. Details dazu will das Unternehmen erst nach Abschluss der Planungen bekanntgeben.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup