News

D-LINK DIR-645: Erster SmartBeam WLAN-Router

Der röhrenförmige neue WLAN-N-Router von D-Link soll dank seiner sechs integrierten Antennen und der SmartBeam-Technologie eine erheblich höhere WLAN-Abdeckung und eine stabilere Internetverbindung ermöglichen. Der Einsatz eines WLAN-Repeaters soll nicht mehr erforderlich sein.

11.10.2011, 11:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der taiwanische Netzwerkspezialist D-Link bringt mit dem Wireless N Home Router DIR-645 einen neuen WLAN Router nach N-Standard auf den Markt, der erstmals mit der sogenannten SmartBeam-Technologie ausgestattet wurde. Das schwarze Gehäuse des Routers ist röhrenförmig und verfügt über vier grüne LEDs. Im Inneren des DIR-645 sorgen sechs multidirektionale Antennen im Vergleich zu Standardantennen für eine erheblich höhere WLAN-Abdeckung durch gezielte WLAN-Signale. Nach Angaben von D-Link soll der sowohl für Privatnutzer als auch für kleinere Unternehmen geeignete Router zudem einen höheren Datendurchsatz bei größeren Distanzen ermöglichen.

DIR-645 Router macht WLAN-Repeater überflüssig

Nutzer des DIR-645 können sich einen zusätzlichen WLAN-Repeater sparen, da das neue D-Link Produkt dank SmartBeam selbst für eine starke und stabile Internetverbindung auch an schwer erreichbaren Stellen in mehrstöckigen Häusern, großflächigen Wohnungen oder Gebäuden mit Betonwänden sorgen soll. Die Signalstärke wird vom Router dabei ständig überprüft. Das Gerät erkennt zudem selbständig, wo sich WLAN-fähige Endgeräte und eventuelle Störquellen befinden.

Der WLAN-N-Router überträgt Daten mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). HD-Videos sollen sich unterbrechungsfrei auf den PC oder die Spielekonsole streamen lassen. Der Router verfügt über einen integrierten WLAN-Zeitplan, der hilft Energie zu sparen. Nachts oder tagsüber bei Inaktivität, schaltet sich das WLAN-Netzwerk selbständig aus. Kommen Freunde zu Besuch, hält der DIR-645 einen separaten WLAN-Gastzugang bereit.

DNLA-fähiger Media-Server zum Streamen von Musik & Filmen

Die Routerkonfiguration lässt sich mit einem Klick auf einem USB-Stick speichern. Der Vorteil: Wird der USB-Stick an einem PC oder Notebook eingesteckt, lässt sich dort auf Knopfdruck eine WLAN-Verbindung mit den gespeicherten Einstellungen einrichten. Bei Betätigung der WPS-Taste erfolgt eine Verschlüsselung der WLAN-Verbindung per WPA oder WPA2. Mit an Bord ist zudem ein integrierter DLNA-fähiger Media-Server zum Übertragen von Musik, Fotos und Filmen auf andere DLNA-fähige Endgeräte.

Vier Gigabit LAN-Ports und IPv6-Unterstützung

Wer seinen Rechner oder andere Geräte alternativ per Ethernet-Kabel mit dem Router verbinden möchte, findet hierzu vier Gigabit LAN-Ports vor. Auf Basis der Ports hat D-Link dem Router auch eine Quality of Service-Funktion (QoS) spendiert. Werden wichtigere Geräte an die ersten Ports angeschlossen, bevorzugt der Router diese automatisch. Per SharePort Plus Technologie lassen sich außerdem Drucker und weitere USB-Geräte über die USB 2.0-Schnittstelle in das Netzwerk einbinden und für mehrere Nutzer freigeben. Der D-Link Router unterstützt den Internetstandard IPv6 und ist auch mit IPv6-Geräten anderer Hersteller kompatibel.

Der 341 Gramm schwere Wireless N Home Router DIR-645 von D-Link ist ab sofort zum Preis von 99 Euro erhältlich.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang