Betriebssysteme

Cyanogen OS etabliert sich auf Smartphones

Cyanogen OS, die kommerzielle Variante von CyanogenMod, ist auf immer mehr Smartphones vorinstalliert. Das BQ Aquaris X5 beispielsweise ist alternativ mit dem Android-Ableger erhältlich. Cyanogen OS bietet viele Möglichen der Anpassung.

Melanie Zecher, 12.01.2016, 14:46 Uhr (Quelle: DPA)
BQ Aquaris X5Das BQ Aquaris X5 ist mit Android oder Cyanogen OS erhältlich.© Mundo Reader S.L.

Berlin – Das Angebot an Smartphones mit dem Android-Ableger Cyanogen OS als vorinstalliertem Betriebssystem wächst. Nun verkauft auch der spanische Hersteller BQ sein Modell Aquaris X5 in einer Version mit Cyanogen OS 12.1, das auf Android 5.1 (Lollipop) basiert.

Cyanogen-Geräte von Wileyfox und Shenqi

Mit entsprechenden Geräten am Markt vertreten sind bereits der britische Anbieter Wileyfox mit den Modellen Swift und Storm sowie der chinesische Hersteller Shenqi mit dem ZUK Z1. An Shenqi hält der Computer-Konzern Lenovo eine Mehrheitsbeteiligung.

Cyanogen lässt größere Freiheiten

Bei Cyanogen OS handelt es sich um die kommerzielle Variante des alternativen OS CyanogenMod, die Nutzer nachträglich selbst auf vielen Android-Modellen installieren können. Die Cyanogen-Systeme bieten von Haus aus mehr Anpassungs- und Einstellmöglichkeiten, auch was den Datenschutz betrifft.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang