News

Cowon Q5W: Multitalent mit PC-Qualitäten

Vielmehr als nur Musikgenuss bietet der Multimediaplayer Cowon Q5W. Dank WLAN und Bluetooth kann er im Netz surfen, Filme zeigen und Daten austauschen.

10.12.2007, 14:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Fast schon als Taschen-Computer präsentiert sich der Multimediaplayer Cowon Q5W. Sein Fünf-Zoll-Display mit 800x480 Bildpunkten kann als Touchscreen per Stift oder Finger bedient werden. Als Betriebssystem dient Windows CE 5.0 Professional. Die großzügige Festplatte mit wahlweise 40 oder 60 Gigabyte (GB) stößt auch bei Daten-Hamstern so schnell nicht an ihre Grenzen.
Die Bluetooth-Übertragung auf Stereo-Kopfhörer oder -Headsets ermöglicht entspannten Musikgenuss ohne lästiges Kabelgewirr. Für störungsfreie Film- und Tonwiedergabe sorgen eine mit 600 Megahertz getaktete CPU und 128 Megabyte DDR2 Arbeitsspeicher.
Chatten, surfen, E-Mails lesen
Chatten, surfen und E-Mails lesen ist für das 380-Gramm-Gerät selbstverständlich dank Internet Explorer mit Flash-Unterstützung. Heute mehr Lust auf einen gemütlichen Videoabend? Kein Problem: Mit Hilfe des TV-Ausgangs kann man die Füße hochlegen und Filme vom Player bequem auf dem Fernseher anschauen. Auch ohne Stecker, denn nach Herstellerangaben reicht eine Akkuladung für 13 Stunden Musik- und sieben Stunden Filmgenuss bei gehobener Soundqualität: Der Player unterstützt Sony/Philips Digital Interface (S/P-DIF) und kann laut Hersteller digitalen Sound ohne Klangverlust über einen externen Verstärker liefern.
Breites Formatspektrum
Filme und Fotos werden in 16 Millionen Farben dargestellt. Bilder von der Digitalkamera kann man direkt per USB 2.0 High-Speed-Host auf den Player übertragen, ohne dass erst der PC bemüht werden muss.
Außerdem dient das kleine Multitalent als Radio, verfügt über ein internes Mikrofon für Sprachaufnahmen sowie die Möglichkeit, ein externes Mikrofon anzuschließen. Sowohl im Bild- als auch im Film- und Soundbereich beeindruckt die Liste der unterstützten Dateiformate:

  • Filme: AVI, ASF, MPEG4, DivX, Xvid und WMV
  • Musik: MP3, WMA, Ogg Vorbis, FLAC, WAV, ASF sowie DRM 10
  • Fotos: RAW, JPEG, BMP, PNG
Ab sofort geht der Player mit 40-Gigabyte-Festplatte zu rund 650 Euro beziehungsweise 700 Euro als 60-GB-Variante vom Ladenregal direkt auf den Gabentisch.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang