News

Corning kündigt Gorilla Glass für gebogene Displays an

Der für sein kratzfestes Gorilla-Spezialglas bekannte Hersteller Corning hat eine Variante für gebogene Displays entwickelt. Das Glas soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

06.01.2014, 15:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Das für sein bruch- und kratzfestes "Gorilla Glass" bekannte US-Unternehmen Corning hat ein neues Herstellungsverfahren zur Produktion gebogener Glasoberflächen mit besonderen Schutzeigenschaften entwickelt. Die neue Technologie soll den Einsatz des Spezialglases im Rahmen neuer Bauformen ermöglichen. Ein Marktstart sei noch in diesem Jahr geplant, teilte die Firma am Freitag mit.

Gebogene Displays sind im Kommen

Das dabei verwendete Glas besitze eine einheitliche Stärke und helfe Designern dabei, dünnere und leichtere Geräteformate zu kreieren. Gebogene Displays bei Smartphones, Tablets und Smart-TVs gelten als einer der Trends des neuen Jahres. Sowohl Samsung als auch LG haben in den letzten Monaten bereits jeweils ein Smartphone mit gewölbtem Bildschirm vorgestellt. Das Samsung Round ist bislang nur in Südkorea erhältlich, das LG G Flex soll laut jüngsten Berichten ab Februar nach Deutschland kommen. Beide Modelle müssen noch ohne schützendes Gorilla Glass auskommen. Samsung arbeitet darüber hinaus angeblich bereits an Galaxy-Smartphones mit "umgeschlagenen" Displays.

Das damit verbundene Geschäft will sich Corning natürlich nicht dauerhaft entgehen lassen. Eine Kooperation mit dem taiwanischen Glas-Spezialisten G-Tech Optoelectronics Corp. ermögliche es, künftig eine ganzheitliche Lösung anzubieten, so das Unternehmen. "Wir sind nun in der Lage, den gesamten Prozess von der flachen Platte bis zum fertigen gebogenen Produkt in Asien abzuwickeln, was Umschlagszeiten reduziert und logistische Komplexität minimiert", erklärte Cornings Vice President und General Manager James R. Steiner. Dies sei ein Gewinn für Corning und komme auch den Kunden zugute.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang