Aufholjagd

"Connect"-Netztest: O2-Mobilfunknetz erstmals mit sehr gut bewertet

Deutsche Telekom, Vodafone oder Telefónica Deutschland (O2): Welcher Mobilfunknetzbetreiber das beste Handynetz in Deutschland hat, testet jedes Jahr die Zeitschrift "connect". In diesem Jahr gab es einige Überraschungen.

Jörg Schamberg, 01.12.2020, 10:04 Uhr
Funkmast© jomar / Fotolia.com

Es ist wieder einmal so weit. Die Fachzeitschrift "connect" hat ihren jährlichen, umfassenden Mobilfunk-Netztest veröffentlicht. Unter die Lupe genommen wurden die Netze der drei Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland (O2). Wer hat im Corona-Jahr 2020 das beste Handy-Netz in Deutschland?

O2-Netz stark verbessert - Telekom ist erneut Testsieger

Auf den ersten Blick hat sich wenig geändert: Die Reihenfolge der Platzierung ist gleich geblieben. Als Sieger wurde zum zehnten Mal in Folge das Netz der Telekom ermittelt. Die Netze von Vodafone und Telefónica Deutschland folgen wie in den Vorjahren auf Platz zwei und drei. Der ewige Dritte O2 ist aber deutlich näher an die beiden Konkurrenten herangerückt. Erstmals bewerteten die Tester das O2-Netz mit der Gesamtnote "sehr gut". Der Münchener Netzbetreiber erhielt 852 von 1.000 möglichen Punkten und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um fast 100 Punkte. Vodafone kam ebenfalls mit "sehr gut" auf 876 Punkte. Die Telekom schnitt als Testsieger mit "sehr gut" und 926 Punkten ab.

O2 bei mobilem Internet vor Vodafone

Bei mobilem Internet konnte sich O2 mit 399 von 480 Punkten sogar knapp vor Vodafone (398 Punkte) auf dem zweiten Platz platzieren und hat eine erstaunliche Aufholjagd hingelegt. Die Telekom sicherte sich aber auch in dieser Teilkategorie des Tests den Sieg mit 435 Punkten. Bei der Sprachtelefonie lagen die drei Anbieter recht nah beieinander und lieferten gute Ergebnisse: Die Telekom erzielte 312 von 320 Punkten, es folgten Vodafone (303) und Telefónica Deutschland (291). Alle drei Anbieter unterstützen bereits schon länger das Telefonieren per LTE-Netz (VoLTE). Dies führe zu einem schnellen Rufaufbau und stabilen Verbindungen. Während die Zuverlässigkeit in großen und kleinen Städten sehr hoch sei, nehme sie auf Verbindungsstraßen aber ab.

Mobilfunkverbindungen in Zügen bleiben weiter ein Problem

Bei Tests in Zügen hakelt es weiterhin. In der Bahn zeigte sich Vodafone bei der Sprachtelefonie mit 88 Prozent minimal besser als die Telekom mit 87 Prozent. Noch Nachholbedarf für das Netz entlang der Schienenstrecken hat O2 mit 71 Prozent bei Sprachverbindungen. Bei mobilem Internet zeigte sich bei Bahnreisen dagegen das O2-Netz mit 71 Prozent etwas besser als das Vodafone-Netz (64 Prozent). Selbst die Telekom schaffte im Bahn-Walktest beim mobilen Surfen nur 73 Prozent. Insgesamt hätten sich die Ergebnisse bei allen drei Netzbetreibern sowohl bei der Sprachtelefonie als auch bei mobilem Internet gegenüber dem Vorjahr aber verbessert.

Telekom beim 5G-Ausbau weit vorne

Erstmals hatten die Tester der "connect" auch 5G bei den Drive- und Walktests berücksichtigt. Allerdings hatte Telefónica Deutschland erst Anfang Oktober mit dem 5G-Ausbau im O2-Netz begonnen. Das war zu spät für den Test. Die Telekom wies wenig überraschend die beste 5G-Versorgung auf. Vodafone liege beim 5G-Ausbau noch deutlich hinter der Telekom.

Günstige Handytarife finden
Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang