News

"Connect"-Netztest Mobilfunk: Telekom erneut Testsieger

Da bereits absehbar war, dass die Telekom beim "Netztest mobilfunk 2014/2015" wieder die Nase vorne haben werde, hat die Zeitschrift "Connect" den Test ein wenig anders gestaltet. Diesmal lag der Schwerpunkt auf Orte mit hoher Nutzung: Städte, Autobahnen und Bahnstrecken. Und wieder gewann die Telekom mit Abstand, Vodafone legte aber zu.

03.12.2014, 13:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Da bereits absehbar war, dass die Deutsche Telekom beim "Netztest mobilfunk 2014/2015" wieder die Nase vorne haben würde, hat die Zeitschrift "Connect" den Test ein wenig anders gestaltet. Diesmal lag der Schwerpunkt auf Orte mit hoher Nutzung: Städte, Autobahnen und Bahnstrecken. Und wieder gewann die Telekom mit Abstand.

o2 und E-Plus abgeschlagen

Die Telekom erhielt als einziger Mobilfunk-Netzbetreiber das Prädikat "sehr gut" (436 Punkte), gefolgt von Vodafone mit einem "gut" (400 Punkte). Mit größerem Abstand folgen dann o2 auf dem dritten und E-Plus auf dem vierten Platz. Beide erhielten ein "befriedigend" (335 bzw. 327 Punkte).

Auf einem Testlauf durch Deutschland von insgesamt 45.000 Kilometer wurden 150.000 Einzelmessungen vorgenommen. Wie in den letzten Jahren wurden die Qualität von Telefonverbindungen und mobilen Internetzugängen erfasst.

Empfang im Zug nicht gut genug

Verzichtet wurde auf die Fahndung nach einzelnen Funklöchern und ganzen weiße Flächen in ländlichen Gebieten - was den kleineren Anbietern o2 und E-Plus in der Vergangenheit zum Verhängnis wurde.

Ein besonderer Augenmerk lag auf die Mobilfunkversorgung in der Bahn. Hier schnitt die Telekom zwar am besten ab, den Testern aber nicht gut genug. Das zeigen die nicht ganz zufriedenstellenden Messungen in den Zügen - vor allem aber auch im Vergleich mit denen in Österreich und der Schweiz.

Netzbetreiber müssen nachrüsten

Die Netzbetreiber haben zwar immer wieder angekündigt, Funkmasten entlang der wichtigen Fernverkehrsverbindungen aufzustellen. Offenbar war dies aber nicht ausreichend. Zumindest die Telekom muss hier noch nachrüsten, denn ab 2015 soll WLAN in der ersten Klasse der Deutschen Bahn kostenlos sein, ab 2016 dann auch in der zweiten. Die Hotspots in den Zügen werden von der Telekom betrieben.

Insgesamt liegen Telekom und Vodafone fast gleich auf, wenn es um Telefonate geht. Vodafone liegt sogar bei der Indoor-Versorgung in Städten leicht vorne. Den Unterschied macht aber der mobile Internetzugang. Die Telekom kommt durchschnittlich auf Datenraten zwischen 8,4 und 30 Mbit/s. Vodafone hat sein Netz zwar merklich verbessert, blieb aber noch auf Abstand.

Kompletter Netztest am Kiosk

Der Abstand zu o2 und E-Plus fällt dagegen deutlicher aus. E-Plus schneidet zwar bei den Telefonaten besser ab, o2 ist aber bei den Datenverbindungen erheblich besser, sodass der dritte Platz nach München ging.

Die Zeitschrift Connect hat den Netztest auch in Österreich und der Schweiz durchgeführt. Bei einem Gesamttest würden einige Anbieter der beiden Alpenrepubliken noch vor der Telekom liegen. Die detaillierten Ergebnisse finden sich in der Ausgabe 1/2015, die ab 5. Dezember erhältlich ist.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang