News

connect Leserwahl: Telekom räumt ab

In einer der bedeutendsten Leserumfrage im deutschen Telekommunikationsbereich sicherte sich die Deutsche Telekom mit ihren Tochtergesellschaften zahlreiche erste Plätze. Einen Innovationspreis sicherten sich Aldi Talk, blau.de und simyo für günstige Datentarife.

15.03.2007, 22:38 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Alle Jahre wieder verleiht das Telekommunikations-Fachmagazin "connect" auf der CeBIT in Hannover eine Reihe an Auszeichnungen. Das Besondere dabei: Die Urkunden werden – bis auf eine Ausnahme – anhand einer Leserabstimmung ausgeteilt. Auch am heutigen Abend konnten sich Unternehmensvertreter wieder über entsprechende Auszeichnungen freuen. Wir fassen die Ergebnisse der Umfrage "Netze des Jahres", an der gut 6.800 Personen teilnahmen, zusammen.
Mobilfunk-Preisträger
Als klarer Sieger bei den Mobilfunk-Netzbetreibern ging T-Mobile aus der Wahl hervor. Die Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom landete vor Vodafone und E-Plus. Bei den Mobilfunk-Providern sicherte sich debitel den ersten Platz vor mobilcom und The Phone House.
Auf dem Markt der Mobilfunk-Discounter sicherte sich simyo vor Base und Aldi den Platz an der Sonne – allerdings mit deutlich geringerem Vorsprung als noch im vergangenen Jahr. Bei den klassischen Prepaid-Angeboten der Netzbetreiber landete T-Mobile mit seiner Xtra-Karte deutlich vor Vodafones CallYa-Angebot und der Loop-Karte von o2. Ein T-Mobile-Vertreter kündigte im Anschluss an die Preisverleihung an, dass sein Unternehmen künftig Angebote für spezielle Zielgruppen anbieten wolle.
Doppelsieg für Base-Flatrates
Mit Spannung wurde auch erwartet, welche mobile Sprach- und Daten-Flatrate bei den connect-Lesern am besten ankommen würde. Hier konnte Base einen Doppelsieg landen. Ein Base-Sprecher gab an, auch künftig der Anbieter sein zu wollen, der mit allen Flatrate-Angeboten am Markt aktiv sei. Indirekt kündigte er auch an, dass es wohl schon bald eine Flatrate für alle Mobilfunk-Netze von Base geben werde. Auch gab er an, dass sich auf dem Markt der Datentarife in den kommenden Monaten wohl noch einiges tun werde. Das beste Homezone-Produkt bietet nach Ansicht der connect-Leser T-Mobile@home, das beste Mobilfunk-Portal Vodafone mit seinem live!-Angebot.
Keine Überraschung ist der erste Platz der T-Com im Bereich der Festnetz-Telefonie-Anbieter. Die Telekom konnte hier klar ihre Marktmacht gegenüber Arcor auf Platz zwei und Tele2 auf dem dritten Platz ausspielen. Ein T-Com-Vertreter sagte, man wolle in möglichst vielen Bereichen präsent sein, um den Kunden in allen Lebenslagen Spaß beim Telefonieren zu gewährleisten. Bei den Internet- und DSL-Anbietern sicherte sich T-Online vor 1&1 und Arcor die Gold-Medaille, das beste DSL-Anschluss-Angebot bietet nach Meinung der connect-Leser ebenfalls die T-Com – vor Arcor und Alice.
Im Bereich der Voice over IP-Anbieter konnte 1&1 punkten. Das Unternehmen aus Montabaur setze sich knapp gegenüber T-Online und Skype durch. Auch bei den Hotspot-Betreibern machte der größte Anbieter das Rennen. T-Com und T-Mobile konnten in dieser Kategorie klar gegenüber Vodafone und 1&1 punkten. Als bester Video on Demand-Anbieter wurde T-Online mit seinem T-Vision-Portal ausgezeichnet. Maxdome landete nur auf Platz zwei, Arcor auf dem dritten Platz. Ein T-Vision-Vertreter zeigte sich zuversichtlich, auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Man wolle den Kunden mehr Vielfalt und mehr Auswahl bieten. Außerdem sei ein Ausbau der HDTV-Aktivitäten geplant.
Innovationspreis für simyo, blau.de und Aldi Talk
Den Innovationspreis sicherten sich in diesem Jahr gleich drei Unternehmen. Aldi, simyo und blau.de wurde der Sonderpreis der connect-Redaktion zuteil, weil sie mit deutlich günstigeren Preisen für einen Preisrutsch bei den mobilen Datendiensten sorgten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang