News

Congstar: Rufnummernmitnahme mit 25 Euro Bonus

Congstar ermöglicht Neukunden ab sofort die Mitnahme ihrer alten Handy-Nummer. Bis Ende September winken 25 Euro Gesprächsguthaben für die Rufnummernportierung.

09.07.2010, 17:16 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Bei einem Wechsel des Mobilfunkbetreibers erhält der Kunde eine neue Handy-Nummer. Dies ist lästig, wenn die alte Rufnummer bereits im Famlien- und Freundeskreis gut eingeführt wurde. Viele Anbieter ermöglichen alternativ aber auch eine Rufnummernportierung, die Mitnahme der alten Rufnummer zum neuen Anbieter. Auch der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar, die Billigmarke der Deutschen Telekom, ermöglicht Prepaid-Neukunden nun die einfache Rufnummernmitnahme.

25 Euro Guthaben bei Rufnummernmitnahme

Im Rahmen einer auf den Zeitraum ab 12. Juli bis 30. September befristen Aktion erhalten Neukunden 25 Euro Gesprächsguthaben, wenn sie zu congstar Prepaid wechseln und ihre alte Rufnummer behalten. Das Guthaben soll ungefähr die Kosten erstatten, die beim alten Provider für die Mitnahme der Handy-Nummer anfallen. In der Regel berechnen die Anbieter hierfür 25 bis 30 Euro. Die congstar Prepaid SIM-Karte ist im Starterpaket für 9,99 Euro sowohl online über die congstar-Homepage, telefonisch oder bei Handelspartnern an deutschlandweit über 6.000 Verkaufsstellen erhältlich. Bei Bestellung bis Ende Juli bietet congstar Neukunden zudem ein Startguthaben von 10 Euro an. Der Prepaid-Tarif kommt ohne Mindestumsatz, Vertragslaufzeit und Grundgebühr aus. Er ermöglicht das mobile Telefonieren in alle deutschen Netze zum Einheitspreis von 9 Cent pro Minute. Auch pro versendeter SMS fallen 9 Cent an.

Über 50.000 Prepaid-Aufladestationen bundesweit

Congstar weist darauf hin, dass die Gutschrift für die Rufnummernmitnahme spätestens sieben Tage nach Aktivierung der SIM-Karte gutgeschrieben wird. Das Prepaid-Konto lässt sich bundesweit an über 50.000 Stellen im Einzelhandel, an Kiosken, Tankstellen oder an Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sparkassen aufladen. Alternativ kann eine Aufladung auch per SMS, Internet, Bankeinzug oder per Telefon erfolgen. Die einzelnen Schritte zur reibungslosen Rufnummernmitnahme hat congstar auf seiner Homepage zusammengefasst. Wichtig: Der Antrag auf Rufnummernmitnahme zu congstar Prepaid kann frühstens 120 Tage vor und bis spätestens 20 Tage nach Beendigung des alten Vertrages eingereicht werden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang