News

Congstar-Laufzeitverträge ab sofort auch in Telekom-Shops buchbar

Mutter und Tochter zeigen Schulterschluss: Die Telekom-Shops vertreiben ab sofort Congstar Postpaid-Pakete. Die Telekom peppt damit ihr Portfolio auf, während Congstar die Shop-Kunden erreichen will.

02.04.2014, 11:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Eben erst mussten die Nutzer des Mobilfunk-Discounters Congstar auf das LTE-Trittbrett via Deutsche Telekom verzichten, da signalisiert die Muttergesellschaft wieder Nähe zu ihrer Tochter: Nach den Prepaid-Angeboten können nun auch die regulären Congstar-Mobilfunkverträge wahlweise vor Ort in den Telekom-Shops abgeschlossen werden.

Allnet-Flats und Smart-Tarife betroffen

Dazu zählen die Tarife Smart S und Smart M von Congstar sowie die Allnet-Flat-Tarife ab 19,99 Euro für Vieltelefonierer und -surfer im mobilen Internet. Smart S beinhaltet monatlich 50 Freiminuten für Gespräche in die deutschen Netze sowie 50 Inklusiv-SMS und ein inkludiertes Highspeed-Datenvolumen von 100 Megabyte (MB). Die Grundgebühr beträgt rund 7 Euro pro Monat. Ist das Surfkontingent verbraucht, wird von HSDPA-Geschwindigkeit - maximal 7,2 Megabit pro Sekunde - auf 64 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) im Download und 16 kBit/s im Upload reduziert. Kunden, die sich für zwei Jahre verpflichten, sparen die Einrichtungskosten von 25 Euro.

Bei Smart M gelten die gleichen Bedingungen, allerdings kostet der Tarif rund 10 Euro pro Monat und enthält 100 Gesprächsminuten, 100 SMS und 200 MB Inklusiv-Volumen. Bei beiden Tarifen werden nach Verbrauch der Gesprächsminuten und SMS 9 Cent pro Minute respektive SMS fällig. Die Allnet Flat-Tarife starten bei rund 20 Euro monatlich. Das kleinste Paket Allnet Flat S bietet Inlandstelefonate in alle Netze und ein monatliches Surfvolumen von 250 MB. SMS kosten 9 Cent pro Stück. Die Allnet Flat M gibt es für rund 25 Euro, SMS und 500 MB Volumen inklusive; für die Allnet Flat L mit 1 GB sind rund 30 Euro zu zahlen. Alle Allnet-Flat-Tarife werden im D1-Netz realisiert und kosten jeweils 5 Euro mehr, wenn die Anwender sich nicht zu 24 Monaten Laufzeit verpflichten.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang