News

COLT testet 20 Mbit-SDSL-Zugänge

Der Netzbetreiber COLT Telecom bietet symmetrische DSL-Verbindungen mit 20 Mbit/s an. In Stuttgart wurde jetzt ein Pilotprojekt gestartet.

19.11.2007, 14:07 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

COLT Telecom, Netzbetreiber und Geschäftskundenanbieter, bietet seinen Kunden ab sofort Breitbandanschlüsse mit symmetrischen Bandbreiten von bis zu 20 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) über eine Ethernet-Verbindung an.
Pilotprojekt in Stuttgart
In Deutschland startet COLT das neue SDSL-Angebot zunächst mit einem Pilotprojekt in Stuttgart. Glasfaserkabel werden nicht benötigt, da laut Anbieter mit Hilfe der neuen Technologie hohe Geschwindigkeiten über die traditionellen Kupferkabel erzielt werden können. Gegenüber den bisher angebotenen Diensten können Daten damit zehnmal schneller übertragen werden. Solch schnelle Bandbreiten ermöglichen Unternehmen und Behörden etwa Managed Services oder Videokonferenzen in Echtzeit. Ein Vorteil des symmetrischen DSL mit gleichem Up- und Download ist auch die größere Ausfallsicherheit.
Europaweite Einführung
In Belgien und Frankreich hat COLT die neuen Breitbandangebote schon eingeführt. Die Nachfrage nach hohen Bandbreiten wachse derzeit rasant, so Richard Oosterom, Vorsitzender der Geschäftsführung von COLT Deutschland. Nach seinen Angaben ist COLT eines der ersten Unternehmen, das die Technologie auf Ethernet-Basis einsetzt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang