Video on Demand

Clipfish wird zu Watchbox: Neuer Streamingdienst von RTL

Aus Clipfish wird Watchbox: RTL hat den bekannten Videodienst umbenannt und neu ausgerichtet. Herausgekommen ist ein werbefinanziertes Streamingportal, das Serien und Filme abseits des Mainstreams bietet.

Melanie Zecher, 26.07.2017, 11:13 Uhr
Video Download© goodluz / Fotolia.com

Köln – Das neue kostenlose Streamingportal Watchbox von RTL ermöglicht ab sofort allen Nutzern, ihren Filme- und Serien-Horizont durch Empfehlungen zu erweitern. Das Watchbox-Team bietet hierzu zum Start über 100 redaktionelle Empfehlungslisten. Dabei können alle Inhalte im Gegensatz zu abofinanzierten Streaming-Angeboten jederzeit kostenlos, ohne Anmeldung und Abonnement abgerufen werden.

Watchbox will mit besonderen Inhalten punkten

Im Mittelpunkt des Film- und Serien-Portfolios stehen die Genres Independent, British, Horror, Komödie, Science Fiction, Thriller und Anime. Als Nachfolger und Weiterentwicklung von Clipfish möchte Watchbox besondere Inhalte abseits des Mainstreams bieten. Das Angebot wird von RTL interactive, einem Unternehmen der Mediengruppe RTL, produziert, verfügt zum Start über mehr als 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden und wird ständig weiter ausgebaut.

Zu den inhaltlichen Highlights gehören genreübergreifend Filme, wie der britische Drama-Thriller Match Point von Woody Allen oder die Drama-Komödie Leaves of Grass mit Edward Norton. Das teils exklusive Portfolio des Streaming-Portal-Neulings spiegelt sich auch in den angebotenen Serien wider. Hier werden beispielsweise die kanadische Serie Darknet, die britische Sci-Fi-Serie Utopia und die schwedische Sci-Fi-Serie Real Humans gezeigt. Im Anime-Sortiment finden sich Namen wie Naruto oder Yu-Gi-Oh! sowie aktuelle Titel wie Gate oder Noragami. Zusätzlich können die Nutzer bei Watchbox ausgewählte TV-Highlight-Clips aus den Programmen der Mediengruppe RTL abrufen.

Viele Empfangsmöglichkeiten für Watchbox

Watchbox ist auf Smart-TV-Geräten, PC, Smartphone und Tablet verfügbar. Dazu gibt es Apps für Amazon Fire TV, Xbox One, Apple TV, Android und iOS. Weitere Plattformen folgen laut RTL in Kürze. Watchbox ist darüber hinaus mobil abrufbar und passt sich automatisch dem jeweiligen Endgerät an. Außerdem ist der Dienst über den Standard HbbTV für Smart TV über den Red-Button-Aufruf bei den Sendern RTL, VOX und bei NITRO verfügbar. Hinzu kommt, dass Watchbox als eigenständiger Channel über TV NOW, das Bewegtbildangebot der Mediengruppe RTL, abrufbar ist.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang