Security

Chrome OS: Update für das Google-Betriebssystem

Google verteilt in den nächsten Tagen eine neue Version von Chrome OS an die Chromebooks. Sie enthält einige Updates, bringt kleine Änderungen an der Benutzeroberfläche und merzt Bugs aus.

09.04.2013, 18:01 Uhr
Google© Google

Google versucht derzeit, in einem zweiten Anlauf mit dem Chromebook-Konzept durchzustarten: Die neuen Chromebooks von Samsung und Acer sind mittlerweile auch in Deutschland erhältlich. Nach wie vor dreht sich beim entsprechenden Betriebssystem, Chrome OS, alles um das Arbeiten in und mit der Cloud. Nun hat Google sein auf Chrome aufbauendes OS aktualisiert.

Updates und kleinere Änderungen

Das Update für Chrome OS bringt in erster Linie sicherheitsrelevante Verbesserungen mit sich und merzt einige Fehler aus. Wie Google in den Release Updates des Chrome-Teams ausführt, wurden unter anderem das Flash-Modul und das Plug-in für Google Talk aktualisiert. Durch die Zugabe von Widevine unterstützt Chrome OS jetzt das digitale Rechtemanagement auf mit Intel-Prozessoren ausgestatteten Chromebooks (Acer C7 ) und liefert auf ARM-Geräten (Samsung Chromebook) wiederum eine bessere Videoleistung ab. Darüber hinaus hat Google die Benutzeroberfläche im Bereich der Wallpaper sowie der Statusanzeige überarbeitet, Bluetooth-Geräte sollen nach dem Update leichter verbunden und verwaltet werden können.

Bekannter Bug: Dunkles Display in Hangout

Über die Sicherheitslücken gibt der Konzern nur wenig Auskünfte und verweist neben einer Schwachstelle in der Programmbibliothek Pango darauf, dass zunächst die Mehrheit der Nutzer mit dem Fix versorgt sein müsse, bevor weitere Details offengelegt werden. Ein bekannter Bug, der noch nicht behoben wurden: In bestimmten Situationen könne sich der Bildschirm während eines Videochats in Hangout abdunkeln.

Wie üblich fordert Google die Internetgemeinde auf, neu aufgespürte Fehler zu melden. Die neue Chrome-OS-Version 26.0.1410.57 wird automatisch an die Chromebooks verteilt und soll in den kommenden Tagen verfügbar sein.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang