News

Chrome-Browser mit Updates auf allen Plattformen

Von dem Update profitiert der Browser auf einem Computer mit Windows, Mac OS oder Linux sowie der Chrome Frame. Auch auf einem iPhone oder iPad mit iOS wurde der Chrome aktualisiert, ebenso Chrome OS.

31.07.2013, 11:10 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Zum Monatsende hat Google wieder zahlreiche Updates für seinen Browser Chrome veröffentlicht. Davon profitiert der Browser auf einem Computer mit Windows, Mac OS oder Linux sowie der Chrome Frame. Auch auf einem iPhone oder iPad mit iOS wurde der Chrome aktualisiert, ebenso Chrome OS. Es handelt sich dabei ausschließlich um Sicherheitsupdates, neue Funktionen sind nicht hinzugekommen.

Chromebooks stürzen nicht mehr ab

Im neuen Chrome 28.0.1500.95 wurden elf Sicherheitslücken geschlossen. Einige davon, die von unabhängigen Entwicklern gefunden wurden, hat Google wieder herausgestellt und als Dankeschön für diese Unterstützung wie üblich in einigen Fällen mit einer Prämie bedacht. In diesem Monat wurden aber nur 2.000 Dollar für das Auffinden von Sicherheitslücken mit hohem Risiko an "Cloudfuzzer" und 1.000 Dollar für eine Lücke mit mittlerem Risiko an "Karthik Bhargavan" überwiesen.

Chrome OS – das Betriebssytem, das auf Chromebooks läuft und eigentlich nur ein um Bootfunktionen erweiterter Chrome-Browser ist – wurde auf die Version 28.0.1500.95 aktualisiert. Google spricht allgemein von einer Erhöhung der Stabilität und Sicherheit. Konkret wurden aber auch Probleme mit den Chromebooks von Samsung beseitigt, die in einigen Fällen abgestürzt waren. Auf dem Chromebook Pixel von Google schaltet sich jetzt endlich auch die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ab, wenn ein Video im Vollbildmodus angeschaut wird. Pepper Flash hat ein Update auf die Version 11.8.800.94-r10 erhalten.

Chrome für iOS 28.0.1500.16 findet sich nun im Apple App Store. Neben der Beseitigung verschiedener Fehler hat Google hier auch die Wiedergabe von Videos im Browser für iOS 5.1 verbessert.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang