News

China Mobile stellt T-Mobile und Co. in den Schatten

Der chinesische Marktführer unter den Mobilfunkanbietern konnte im vergangenen Jahr 65 Millionen Neukunden gewinnen. Der Gewinn kletterte auf 12,3 Milliarden Euro.

18.03.2010, 10:21 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile hat im vergangenen Jahr 65 Millionen Neukunden gewonnen. Damit kamen die Chinesen auf mehr als eine halbe Milliarde Nutzer. Das sind mehr Mobilfunkkunden als der britische Mobilfunkkonzern Vodafone Group und die Deutsche Telekom zusammen haben.

Deutliches Umsatzplus

Auch die heimische Konkurrenz wird von China Mobile bei weitem übertroffen. Die Umsätze legten 2009 um 9,8 Prozent auf 452,1 Milliarden Yuan (rund 48 Milliarden Euro) zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. China Mobile musste sich allerdings von den zweistelligen Wachstumsraten der Vorjahre verabschieden.

Ordentlicher Gewinn

Außer Konkurrenz stehen die Chinesen auch in Sachen Profitabilität: Unterm Strich verdiente China Mobile 115,2 Milliarden Yuan (knapp 12,3 Milliarden Euro). Chinas Mobilfunkmarkt befindet sich immer noch im Aufbau. Erst im vergangenen Jahr begannen die Anbieter dort mit dem Ausbau ihres UMTS-Netzes. China Mobile hofft auf neue Wachstumsquellen rund um das mobile Internet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang