News

Chefwechsel bei Vodafone D2

Der 42-jährige Friedrich Joussen löst am 1. Oktober den bisherigen Chef Jürgen von Kuczkowski ab.

06.07.2005, 10:03 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Am 1. Oktober übernimmt bei Vodafone D2 eine neue Kraft den Posten des Vorsitzenden der Geschäftsführung. Der bisherige Chef Jürgen von Kuczkowski (64) wird von Friedrich Joussen (42) abgelöst, teilte Vodafone heute in einer Unternehmensmitteilung mit. Kuczkowski tritt in den Ruhestand.
Logische Nachfolge
Die Entscheidung sei gestern vom Aufsichtsrat von Vodafone D2 beschlossen worden, heißt es. Friedrich Joussen ist seit 1990 bei D2 beziehungsweise Vodafone im Bereich Mobilfunk tätig. Er ist derzeit stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung und als Chief Operating Officer (COO) für das gesamte operative Geschäft on Vodafone in Deutschland verantwortlich. Nach Konzern-Angaben gilt er als einer der Architekten von Vodafone live!, das er während seiner Zeit bei der Vodafone Group von 2000 bis 2002 entwickelt hat.
Der diplomierte Elektrotechnik-Ingenieur begann seine berufliche Karriere 1988 bei der Mannesmann AG. Im Anschluss daran wurde er 1990 Assistent der Geschäftsführung bei Mannesmann Mobilfunk (heute: Vodafone D2 GmbH). In der Zeit von 1992 bis 1997 durchlief er verschiedene Stationen im Marketing und von 1997 bis 2000 war er Marketing-Geschäftsführer der Mannesmann Mobilfunk GmbH. Von 2001 bis 2003 leitete er bei der Vodafone Group den Bereich "Global Product Management", seit November 2003 ist er Chief Operating Officer (COO) und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung bei Vodafone in Deutschland. Auf internationaler Ebene gehört er seit Anfang 2005 dem neuen "Integration and Operations Committee" an. Friedrich Joussen wurde in Duisburg geboren, ist verheiratet und hat vier Kinder.
"Ich finde es spannend, in der gegenwärtigen Phase die Zukunft des Mobilfunkmarktes bei dem globalen Marktführer mitgestalten zu können. Auf die Herausforderungen, die vor mir liegen, freue ich mich," sagt Friedrich Joussen.
Vodafone-Group-Chef freut sich auf neuen Mann
Arun Sarin, Chief Executive Officer der Vodafone Group, freut sich über die Nachfolgeregelung: "Vodafone Deutschland ist ein wichtiger Bestandteil der Vodafone Gruppe. Mit Friedrich Joussen haben wir einen exzellenten deutschen Mobilfunkprofi aus den eigenen Reihen gefunden, der unter anderem als Gestalter von Vodafone live! sein Können unter Beweis gestellt hat. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und den kritischen Austausch mit ihm. Mit Jürgen von Kuczkowski verlässt ein Manager die berufliche Bühne, der den Mobilfunk in Deutschland maßgeblich geprägt hat."

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang