News

Chefwechsel bei den VZ-Netzwerken

Markus Berger-de León verlässt studiVZ und Co., um sich ausschließlich der Internationalisierung von My-Hammer zu widmen.

04.02.2010, 16:06 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Erneuter Chefwechsel bei den VZ-Netzwerken: Markus Berger-de León ist ab sofort nicht mehr für das Geschehen bei Deutschlands führenden sozialen Netzwerk verantwortlich. Das gaben die Betreiber der VZ-Netzwerke in ihrem Unternehmens-Blog bekannt. Der ehemalige Jamba-Chef hatte seinen Posten als VZ-Chef erst am 1. März vergangenen Jahres angetreten und wird sich künftig wieder ausschließlich seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der Abacho AG widmen.
Wechsel zu my-hammer.de
Dort soll er in erster Linie das Tochterunternehmen My-Hammer nach dem Start in Deutschland, Österreich und Großbritannien in weiteren Ländern an den Start bringen. Für diesen Aufbau vertraue man auf die internationale Erfahrung von Berger-de León, wird Holtzbrinck Digital Geschäftsführer Jochen Gutbrod zitiert.
An der Spitze der VZ-Netzwerke steht künftig wieder Clemens Riedl, der dieses Amt auch schon vor dem Amtsantritt von Berger-de León kommissarisch geleitet hatte. Zuvor war Riedl unter anderem als Verlagsleiter des "Tagesspiegel" aus Berlin verantwortlich. Parallel zu seiner Beförderung wurden Finanz-Chef Thomas Baum und Technik-Vorstand Jodok Batlogg, die bereits bisher die Leitung der jeweiligen Bereiche verantworteten, in die Geschäftsführung berufen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
  • Autsch! Zuletzt kommentiert von Qantas am 04.02.2010 um 21:28 Uhr
Zum Seitenanfang