Handys

CES: Sony Xperia Z - "Superphone" der Königsklasse

Sony hat auf der CES in Las Vegas das Xperia Z vorgestellt und will damit in die Spitzenklasse der Smartphone-Hersteller zurückkehren.

08.01.2013, 08:42 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Sony will sich mit einem neuen Flaggschiff-Modell wieder in die Spitzengruppe der Smartphone-Hersteller manövrieren. Auf der CES in Las Vegas stellte der japanische Elektronikriese das Xperia Z vor, das mit einem 5 Zoll großen Full-HD-Display und einer 13-Megapixel-Kamera mit 16-fachem Digitalzoom ausgestattet ist. Der interne Speicher liegt bei 16 Gigabyte und kann über eine MicroSD-Karte um weitere 64 Gigabyte erweitert werden.

Sony will zurück ins Premium-Segment

"Wir melden uns wieder zurück", sagte Sony-Manager Gerhard Sturm am Montag der dpa. Das Handy vereine das Beste aus den Entwicklungslabors von Sony, sagte Sturm, der für die Sparte Mobile Communications in Zentraleuropa zuständig ist. Mit dem Gerät erhofft sich das Unternehmen, im mobilen Markt wieder verstärkt als Premium-Marke wahrgenommen zu werden.

Vor einem Jahr hatte Sony recht verlustreich sein langjähriges Joint-Venture mit dem schwedischen Telekomausrüster Ericsson beendet und die Anteile des Partners übernommen. Die Mobilsparte stellte Sony danach neu auf. Der Bereich gehört zu den drei von Sony-Präsident Kazuo Hirai erklärten Schwerpunkten - neben Digitalkameras und Spielen, die der Konzern massiv stärken will.

Wasserdicht und LTE-fähig

Hirai erklärte das Xperia Z in Las Vegas zum "Superphone". Das Gerät mit Android-Betriebssystem in der Version 4.1 steckt in einem Gehäuse aus besonders hartem und stoßfestem Glas und kann bis zu einer halben Stunde ohne Schaden im Wasser liegen - allerdings maximal einen Meter tief. Der schnelle Mobilfunkstandard LTE wird unterstützt, ebenso die Nahfunktechnik NFC zum drahtlosen Austausch von Inhalten etwa mit dem Fernseher. Über vorinstallierte Apps gibt es Zugriff auf das Sony-Angebot an Musik, Filmen und TV-Serien.

Durch das Menü wird über ein 5 Zoll (12,7 Zentimeter) großes Display navigiert, das mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln überzeugen soll. Im Inneren werkelt ein Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, dessen vier Kerne mit 1,5 Gigahertz getaktet sind. Sehen lassen kann sich mit 2 Gigabyte auch der integrierte Arbeitsspeicher. Auf der Vorderseite steht eine zweite Kamera für Videotelefonate zur Verfügung, die mit 2 Megapixeln Auflösung ebenfalls in der Oberklasse mitspielen kann.

Das 7,9 Millimeter flache und 146 Gramm schwere Smartphone soll noch im Laufe des ersten Quartals dieses Jahres in den Farben Weiß, Schwarz und Lila für 649 Euro (UVP) ohne Vertrag in den Handel kommen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang