News

CES: Qualcomm stellt neue Mobil-Prozessoren mit LTE-Unterstützung vor

Qualcomm greift mit neuen Prozessoren für Smartphones und Tablets an, die mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch versprechen. Außerdem unterstützen sie LTE.

08.01.2013, 10:48 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Chip-Spezialist Qualcomm hat erstmals den Startschuss für die Elektronik-Messe CES in Las Vegas gegeben. Die Ehre für den Hersteller von Prozessoren für mobile Geräte unterstreicht den Wachwechsel in der Technik-Branche: Smartphones und Tablets sind in den Mittelpunkt gerührt. Jahrelang fiel es dem Windows-Riesen Microsoft zu, die CES mit einer Keynote-Präsentation zu eröffnen. Diesmal tauchte Microsoft-Chef Steve Ballmer am Montag (Ortszeit) nur als Überraschungsgast beim Auftritt des Qualcomm-Vorstandsvorsitzenden Paul Jacobs auf.

Neue Prozessoren von Qualcomm

Jacobs kündigte in Las Vegas zwei neue Chips an, die Modelle Snapdragon 600 und 800. Sie sollen mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch bieten und sind für den superschnellen LTE-Datenfunk mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Downstream gerüstet. Das Spitzenmodell Snapdragon 800 ist dem Vernehmen nach 75 Prozent schneller als der aktuell sehr häufig verwendete Snapdragon S4 Pro. In der Spitze sollen bis zu 2,3 Gigahertz möglich sein und es werden Ultra HD-Videos unterstützt.

Immerhin noch 40 Prozent schneller ist der Snapdragon 600. Er bringt es auf eine Geschwindigkeit von bis zu 1,9 Gigahertz. Eine Einführung ist allerdings für beide Chipsätze erst zur Jahresmitte zu erwarten. Nach unten abgeschlossen wird die neue Prozessoren-Familie durch die Modelle Snapdragon 400 und Snapdragon 200 für Mittelklasse- und Einsteiger-Smartphones bzw. -Tablets.

Vor allem betonte Jacobs aber die wachsende Bedeutung von Anbietern wie Qualcomm für verschiedenste Branchen von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Autoindustrie. "Wir machen keine TV-Geräte oder Stereoanlagen oder Spielekonsolen. Aber wir stecken im Herzen mobiler Geräte und immer mehr Verbraucherelektronik, die im Mittelpunkt von allem steht, was Sie machen." Für die Zukunft versprach Jacobs noch mehr Sensoren, die Geräten einen "digitalen sechsten Sinn" verleihen sollen.

Microsoft-Chef rührt Werbetrommel für Windows 8

Microsoft-Chef Ballmer rührte bei seinem kurzen Auftritt nochmal die Werbetrommel für das neue Betriebssystem Windows 8 und den Tablet-Computer Surface. Inzwischen gebe es vier Mal mehr Apps für das Surface-System Windows RT als zum Start Ende Oktober, sagte Ballmer. Windows-Smartphones hätten sich in der Weihnachtswoche fünf Mal besser verkauft als ein Jahr zuvor, erklärte der Microsoft-Chef, ohne konkrete Zahlen zu nennen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang