News

CES: Polaroid stellt Billig-Tablets ab 94 Euro mit Android 4.4 vor

Sie sind günstig und bieten dennoch Android 4.4 Kitkat: Kamera-Hersteller Polaroid stellt auf der CES die neuen Tablets der Q-Serie vor. Neben dem Preis ist vor allem die Schnittstellen-Ausstattung interessant.

06.01.2014, 17:01 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Manchen Technik-Fans ist der Hersteller noch als Sofortbild-Pionier bekannt, lange bevor es Digital-Kameras für jedermann gab. Jetzt hat Polaroid bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas einen kleinen Tablet-Coup gelandet. Der Hersteller bringt im Frühjahr 2014 seine neue Q-Reihe auf den Markt. Sie setzen eine Messlatte in Preis und Betriebssystem: Die Kosten liegen bei 129 Dollar (94 Euro) bis 179 Dollar (131 Euro). Und innen verrichtet das brandaktuelle Android 4.4 Kitkat seine Arbeit.

WiFi und Quad-Core-Prozessor

Die Tablets sind als 7-Zöller, 8-Zöller und 10.1-Zöller erhältlich und bringen WiFi, Front-Lautsprecher, Bluetooth- und HDMI-Anschluss mit. Anwender können per Front- und Rückkamera Schnappschüsse machen und per Web-Schnittstelle direkt die Facebook & Co-Welt daran teilhaben lassen. Der HDMI-Anschluss ermöglicht beispielsweise das Anschauen von Videos und Bildern auf dem Fernseher und ist für ein Günstig-Tablet eher ungewöhnlich.

Das Herz der Flachrechner bildet ein nicht näher benannter Quad-Core-Prozessor, bei dem günstigen Kaufpreis ist voraussichtlich keine hochwertige Marke an Bord. Ob und wann die Q-Serie in Deutschland erhältlich sein wird, ist aktuell noch offen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang