Handys

CES: LG eXpo - Windows-Handy mit Projektor

Wer zum Beispiel Präsentationen oder Videos von seinem Handy an eine Wand projizieren will, kann auf ein neues Windows-Smartphone von LG setzen.

08.01.2010, 08:16 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Eines kann man Entwicklern von Mobiltelefonen wahrlich nicht vorwerfen: dass sie sich keine neuen Features einfallen lassen. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat LG am Mittwoch das Smartphone eXpo (GW820) vorgestellt, an das ein kleiner Projektor angesteckt werden kann. Dieser Projektor überträgt Präsentationen, Webseiten oder Videos vom Handy auf eine bis zu 40 Zoll (rund 100 Zentimeter) große Fläche; zum Beispiel eine Wand.
Smartphone mit Gigahertz-Prozessor
Angetrieben wird das Telefon von einem Qualcomm-Prozessor, der mit 1 Gigahertz getaktet ist. Damit ist das LG eXpo eines der momentan schnellsten Smartphones, die erhältlich sind. Auch das Google-Handy Nexus One ist unter anderem mit diesem Prozessortyp ausgestattet. Durch das Menü des Betriebssystems Windows Mobile 6.5 wird über eine seitlich ausschiebbare QWERTZ-Tastatur oder den 3,2 Zoll großen Touchscreen (800x480 Pixel, 16 Millionen Farben) navigiert. An vorinstallierter Software stehen unter anderem Word, Excel, PowerPoint und Outlook zur Verfügung.
Technische Extras hat das LG eXpo ebenfalls einige zu bieten. So wurde zum Beispiel eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, dreifachem Digitalzoom und integriertem Kameralicht integriert. Für die mobile Internetnutzung stehen EDGE, UMTS, HSDPA (mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Downstream) und alternativ WLAN (802.11 b/g) zur Verfügung. Für die Nutzung ins GSM-Netzen steht eine Quadband-Antenne bereit. Der 512 Megabyte fassende Flashspeicher lässt sich über eine microSD-Karte auf bis zu 16 Gigabyte aufrüsten.
Sicherheit durch Finger-Sensor
Um die eigenen Daten auf dem Telefon vor unbefugtem Zugriff zu schützen, ist das Smartphone mit einem Sensor ausgestattet, der eine Freischaltung der Telefonfunktionen nur über den Fingerabdruck des Telefonbesitzers gestattet. Abgerundet wird der Umfang an Extras durch GPS-Empfänger, Stereo-Bluetooth-Schnittstelle und Windows Media Player samt 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss.
In den USA wird das Telefon bei AT&T für umgerechnet rund 310 Euro angeboten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang