Notebooks

CES: Die Highlights von Samsung

Samsung zündet auf der Elektronikmesse in Las Vegas ein wahres Produkt-Feuerwerk: Ein Slider-Notebook, ein extradünnes Subnotebook mit SSD und USB 3.0, ein Galaxy Tab ohne 3G-Unterstützung und Fernseher mit Internetzugang sind mit von der Partie.

06.01.2011, 14:06 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Samsung gehört ebenfalls zu den Herstellern, die sich auf den Weg nach Las Vegas gemacht haben, um auf der Consumer Electronics Show, kurz CES, neue Produkte aus verschiedensten Kategorien zu präsentieren. Neben Fernsehern mit Internetzugang zeigt der Mischkonzern aus Südkorea ein neues Samsung Galaxy Tab Modell, ein extradünnes Notebook und ein interessantes Slider-Gerät.

Smarte TV-Geräte

Was Samsung mit Smart TV bezeichnet, ist eine neue Fernseherserie, die TV-Geräte aus den Reihen D8000, D7000 und D6500 mit nur 5 Millimeter (mm) schmalen Rahmen und Zugang zum Smart Hub umfasst. Das Portal versammelt nicht nur das übliche Fernsehprogramm, sondern dient auch zum Streamen von Dateien über ein Heimnetzwerk sowie als Tor zum Internet. Mit dem Browser kann der Nutzer direkt am Fernseher über WLAN surfen, Samsung Apps herunterladen und installieren oder über soziale Netzwerke mit Freunden chatten.

Samsung Galaxy Tab Wi-Fi only

Auf WLAN beziehungsweise Wi-Fi verlässt sich auch das neue Samsung Galaxy Tab – und zwar ausschließlich. Die 3G-Unterstützung ist in dem auf der CES vorgestellten Tablet nicht enthalten. Ansonsten unterscheidet sich das Gerät nicht vom UMTS-Modell und setzt auch weiterhin auf Android 2.2. Ob das Gerät auch nach Europa kommt, teilte Samsung nicht mit. In den USA soll es im ersten Quartal zu haben sein.

Alu-Subnotebook und Slider-Tablet

Definitiv nach Deutschland kommt das neue Samsung 900X3A, ein 6 bis 16 mm dünnes und leichtes Subnotebook mit 13,3-Zoll-Bildschirm. Das bislang dünnste Samsung Notebook achtet mit Hilfe einer SSD mit einer Kapazität von 128 Gigabyte (GB) auf seine Linie und bietet außerdem 4 GB Arbeitsspeicher sowie einen stromsparenden Intel Core i5 2520 UM-Prozessor der neuesten Generation, der für eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Stunden sorgen soll. Ausgestattet mit Windows 7 Professional 64-bit und FastStart-Funktion für einen besonders schnellen Zugriff auf das Internet oder den Kalender verfügt das Aluminium-Notebook auch Über USB 3.0 und Bluetooth 3.0. Der stromlinienförmige Laptop liefert außerdem eine beleuchtete Tastatur mit einzeln eingesetzten Tasten. Für soviel optische Raffinesse muss der Käufer aber tief in die Taschen greifen: Für 1.599 Euro steht das Samsung 900X3A ab dem 21. Februar bereit.

Das nächste Samsung Highlight ist der Sliding PC 7, der genau wie der EeePad Slider von Asus eine Mischung aus Tablet und Notebook darstellt. Bedienbar ist das Gerät daher sowohl über den hochauflösenden Touchscreen mit einer Größe von 10,1 Zoll und 1.366x768 Bildpunkten als auch über die Tastatur, die sich ausschieben lässt. Als Prozessor dient ein Intel Atom Modell, während Daten auf einer – je nach Konfiguration – 32 oder 64 GB fassenden SSD abgelegt werden. Eine Erweiterung ist per Micro-SD-Karte möglich. Die 7 aus der Produktbezeichnung markiert Windows 7 als Betriebssystem, das für Business-Kunden in der Professional Edition installiert ist. Apps wie eine Wetter-Anwendung und eine Bing Sprachsuche sind ab Werk dabei, weitere Programme sollen künftig über den Samsung App Manager und den Windows Product Scout nachgelegt werden können. An Schnittstellen erwähnt Samsung zwar USB und HDMI, statt herkömmlicher Ausgänge ist aber ein Dongle dabei. Zu welchem Preis die Sliding PC 7 Modelle erhältlich sein wird, ließ Samsung noch offen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang