News

CES: Cisco zeigt drei neue Linksys 802.11ac-Dualband-Router

Cisco erweitert seine Linksys Smart-Wi-Fi Router-Familie um die 802.11ac-Dualband-Modelle AC1200, AC1600 und AC1750. Ältere PCs und Notebooks lassen sich per 802.11ac USB-Adapter AC1750 aufrüsten. Zudem kündigte Cisco neue Router-Tools und Apps mit neuen Funktionen an.

11.01.2013, 15:02 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Auf der CES in Las Vegas präsentiert Cisco seine um drei neue 802.11ac-Router sowie einen 802.11.ac-USB-Adapter erweiterte Linksys Smart Wifi-Familie. Außerdem bringen zusätzliche Tools und Apps neue Funktionen für eine einfachere und komfortablere Steuerung und Kontrolle der Router mit.

Beamforming, Gigabit und USB 3.0

Die Linksys Smart Wi-Fi Router AC1200, AC1600 und AC1750 übertragen Daten dank 802.11ac-Standard bis zu drei Mal schneller als die herkömmlichen WLAN-Router nach n-Standard. Zugleich ist die neue Hardware abwärtskompatibel zu 802.11b/g/n-Geräten. Die neu vorgestellten Router nutzen die Beamforming-Technologie, die eine größere Reichweite und schnellere Übertragungsraten ermöglicht indem Richtung und Stärke der WLAN-Signale stets optimal eingestellt sind.

Alle drei Modelle verfügen über Gigabit Ethernet und USB-3.0-Anschlüsse, außerdem gehört jeweils eine NFC-Karte zum Lieferumfang. Die Installation erfolgt nach Unternehmensangaben innerhalb von Minuten auch von Smartphones und Tablets sowie per Browser von PC oder Notebook, eine CD ist nicht erforderlich.

Router nutzen Dualband mit bis zu 1.300 Mbit/s

Das leistungsstärkte Modell der drei neuen Router, der Linksys Smart Wi-Fi Router AC1750 HD Video Pro (EA6700) richtet sich an Power-Nutzer, die zehn oder mehr WLAN-fähige Geräte wie Smartphones, Tablets, E-Book-Reader, Laptops, Spielekonsolen, Smart TVs, BluRay-Player oder auch Drucker in ihrem Netzwerk eingebunden haben. Der Router eignet sich laut Cisco unter anderem auch für intensives Streaming von HD-Inhalten. Wie die beiden anderen Router nutzt der AC1750 die Dualband-Technik. Im 5-Gigahertz-Frequenzband lassen sich bis zu 1.300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erreichen, bis zu 450 Mbit/s sind im 2,4-Gigahertz-Band möglich.

Für fünf bis sieben angeschlossene WLAN-fähige Geräte eignet sich der Linksys Smart Wi-Fi Router AC1600 Video Enthusiast (EA6400). Wie der AC1750 funkt er über die 5-GHz-Funkkanäle mit bis zu 1.300 Mbit/s, über 2,4 GHz lassen sich Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s erzielen. Wer lediglich drei bis fünf WLAN-Geräte in seinem Heimnetzwerk nutzen möchte kann auch zum Linksys Smart Wi-Fi Router AC1200 Advanced Multimedia (EA6300) greifen. Laut Cisco bietet das kleinste Modell bis zu 867 Mbit/s über 5 GHz sowie bis zu 300 Mbit/s im 2,4-GHz-Frequenzband. Neben den drei Routern präsentiert Cisco auf der CES auch den Linksys AC580 USB Wi-Fi Adapter, der ältere Notebooks oder PCs auf die 802.11ac-Technologie aufrüstet. Alle Neuerungen sind ab dem Frühjahr verfügbar, Preisangaben machte Cisco noch nicht.

Smarte Anwendungen und Apps mit neuen Funktionen

Zusätzlich erlauben neue Tools und Apps eine einfachere Steuerung und Kontrolle des Netzwerks. Das kostenlose Tool Smart Network Map erstellt beispielsweise eine Karte des Heimnetzwerks mit allen verbundenen Geräten und gibt Aufschluss über Verbindungsstatus und verfügbare Bandbreiten. Das in die Router integrierte Tool Simple Tab ermöglicht das Verbinden mit dem Heimnetzwerk über Wi-Fi Protected Setup (WPS). Ab dem Frühjahr bietet Cisco zudem vier Linksys Smart Wi-Fi-Apps an. Eine persönliche Cloud lässt sich dann per FileFinch mit der eigenen Hardware errichten. Mit Qnext erhalten Facebook-Freunde über den Router Zugriff auf große Dateien, das Teilen von Inhalten ist somit auch ohne Upload möglich. Einen Zugriff auf Bilder, Musik und Videos im Heimnetzwerk lässt sich auch mit HipPlay realisieren. Schließlich speichert save@home Bilder vom Smartphone mit einem Klick in der persönlichen Cloud.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang