News

CES: Asus VivoTab Note 8 - Windows-Tablet mit Wacom-Stift

Ein 8-Zoll-Display, Windows 8.1 und ein Digitizer-Stylus von Wacom - das sind die Eckdaten zum neuen Asus VivoTab Note 8.

07.01.2014, 12:28 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Nicht alle neuen Produkte sprach Asus-Vorsitzender Jonney Shih auf der CES-Pressekonferenz am Montag in Las Vegas an, eines davon ist das VivoTab Note 8. Das Windows-Tablet kommt inklusive Eingabestift des Herstellers Wacom auf den Markt und soll berufliche Nutzer wie Privatanwender ansprechen.

Quad-Core-Atom und SSD an Bord

Das 380 Gramm leichte VivoTab Note 8 mit HD-IPS-Display basiert auf Windows 8.1 und enthält ab Werk bereits das Microsoft Office-Paket in der Version Home and Student sowie OneNote. Angetrieben wird es von einem Intel Atom Z3740 Quad-Core-Prozessor mit 1,33 Gigahertz Standardtakt, der sich auf bis zu 1,86 Gigahertz hochtakten kann. Die 22-Nanometer-CPU gestattet bis zu 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, Asus verbaut 2 GB. Das VivoTab Note 8 wird es in verschiedenen Ausstattungsvarianten geben, die maximale Speicherkapazität liegt bei 64 GB per SSD. Wer weiteren Platz benötigt, der kann noch 64 GB über eine microSD-Speicherkarte nachlegen. Zudem lässt sich der Cloud-Speicher WebStorage nutzen.

Der Tablet PC ist auch zur einhändigen Bedienung gedacht und hat daher an den Seiten einen schmaleren Rahmen erhalten. Für den Wacom-Stift, der mehr als 1.000 Druckstärkestufen für ein natürliches Ergebnis beim Schreiben oder Zeichnen erkennen soll, ist eine Halterung integriert.

Eine Kamera und Webcam sind ebenso vorhanden wie die SonicMaster Audio-Technik, die einen verbesserten Klang verspricht. Je nach Anwendung soll sich das Windows-Tablet bis zu acht Stunden pausenlos nutzen lassen, ehe der Akku aufgeladen werden muss.

Zu Preis und Verfügbarkeit machte Asus auf der Messe noch keinerlei Angaben.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang