News

CeBIT-Chef Prüser macht Schluss

Er sei dem Ruf der Fachhochschule gefolgt und wird künftig als Professor für allgemeine BWL in der Lehre und Forschung tätig sein.

23.03.2009, 15:06 Uhr (Quelle: DPA)
CeBIT© CeBIT

Der Chef der Computermesse CeBIT, Sven Prüser, verlässt die Deutsche Messe AG und wechselt in die Wissenschaft. Wie die Messegesellschaft am Montag in Hannover mitteilte, geht Prüser zum 1. April an die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.
Keine Neubesetzung
Prüser (46), bisher Bereichsleiter CeBIT bei der Messe, werde dem Unternehmen aber bei der Weiterentwicklung der CeBIT und des Auslandsgeschäfts beratend zur Seite stehen. Seine Funktion als Bereichsleiter werde zunächst nicht wieder besetzt. Er sei dem Ruf der Fachhochschule gefolgt und wird künftig als Professor für allgemeine BWL in der Lehre und Forschung tätig sein.
Bei der CeBIT 2009 Anfang März hatte es angesichts der Wirtschaftskrise einen drastischen Aussteller- und Besucherrückgang gegeben.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang