News

Cebit: AOC bringt Kinogenuss auf 73,6 Zentimeter

Spiel und Spaß wir auch in diesem Jahr ein wichtiges Cebit-Thema sein. Hersteller AOC hat dafür die entsprechenden Bildschirme im Gepäck: Das Portfolio reicht von der Mini-Filmleinwand für Zuhause bis hin zu IPS-Technik für Büro-Nutzer

02.02.2013, 16:01 Uhr
CeBIT© CeBIT

Das Thema Unterhaltung wird auf der kommenden Cebit wieder ein breites Spektrum einnehmen. Auch der Bildschirm-Hersteller AOC setzt auf diese Karte und bringt Gamer- und Fun-Monitore auf den Markt, die vom 5. bis 9. März auf der weltgrößten Computermesse in Hannover vorgestellt werden. Aber auch für den Bürobedarf hat das Unternehmen mit Hauptquartier in Amsterdam IPS-Modelle im Gepäck.

Filmgenuss auf 29 Zoll

Ein Stichwort heißt Kinoformat: 21:9 ermöglicht Filmgenuss ohne lästige schwarze Balken. Mit dem q2963Pm bringt AOC ein 29-Zoll-Modell mit einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Bildpunkten ins Spiel. Das IPS-Panel soll auch bei einem Betrachtungswinkel von 178 Grad noch ein deutliches Bild und unverfälschte Farben zeigen. 250 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) bietet der Screen bei einem dynamischen Kontrastwert von 50.000.000:1. Mit 5 Millisekunden Reaktionszeit sollen auch actionreiche Filme und Games schlierenfrei dargestellt werden können.

Die Schnittstellen VGA, DVI-D, HMDI und DisplayPort ermöglichen vielfältige Kommunikation, unter anderem mit dem Fernsehgerät, während per MHL (Mobile High Definition Link) Ton und Bilder von Smartphones oder Tablets übertragen werden können. Darüber hinaus sind zwei 3-Watt-Stereolautsprecher integriert. Das Display lässt sich seitlich schwenken und verbraucht im Betrieb 26 Watt, im Standby weniger als 0,5 Watt.

Gamer-Screen mit 1 Millisekunde Reaktionszeit

Full HD auf 24 Zoll bietet der Gamer-Screen g2460Pqu. Die Reaktionszeit soll lediglich 1 Millisekunde betragen – schnelle Spielsequenzen sind also kein Problem. Im Rahmen sind vier USB-Schnittstellen integriert, die den Austausch mit anderen Geräten gewährleisten. Auch VGA, DVI, HDMI und DisplayPort sind mit verbaut. Eher für's Büro eignet sich hingegen das Modell i2360Phu. Der 23 Zoll-Monitor bringt die Vorteile der IPS-Technologie, wie hohe Betrachtungswinkel und satte Farben, auf den Schreibtisch, soll nach Herstellerangaben aber dennoch energieeffizient arbeiten. Schwenkbar und höhenverstellbar, lässt er sich auch ergonomisch angenehm einstellen. Vier USB-2.0-Schnittstellen sind ebenfalls verbaut. Das HD-Display bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sowie einen hohen dynamischen Kontrastwert von 200.000:1.

Gleichermaßen für "Bürohengste" konzipiert ist der 23-Zöller i2369Vm mit zwei HDMI-Schnittstellen. Der Monitor bietet Full-HD-Auflösung und eine Helligkeit von 250 cd/m². Der dynamische Kontrastwert wird mit 50.000.000:1 beziffert. Reizvoll für Smartphone-Fans: Der Bildschirm kommuniziert wie der q2963Pm via MHL mit Android-Handys, die diese auf Micro-USB basierende Schnittstelle integrieren. Über die HDMI-Eingang des Monitors und ein Kabel kann ein MHL-fähiges Smartphone oder Tablet angeschlossen werden, um Fotos oder Videos auf dem großen Bildschirm zu betrachten oder Spiele zu spielen. Praktischer Nebeneffekt: Der Akku im Smartphone wird währenddessen aufgeladen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang