News

Carpo: Einmal gezahlt, immer gespart

Der VoIP-Anbieter aus Ratingen bietet seinen Kunden jetzt eine Tarifoption: Gegen eine einmalige Einrichtungsgebühr gibt es günstigere Tarife zu den nationalen Mobilfunknetzen.

08.11.2007, 16:01 Uhr
Internettelefonie© Yuri Arcurs / Fotolia.com

VoIP-Anbieter Carpo poliert derzeit kräftig seine Angebotspalette auf: Nachdem die Ratinger kürzlich entbündeltes DSL eingeführt haben, können sich nun VoIP-Kunden über ein günstiges Tarifangebot freuen. Wer viel zu den nationalen Mobilfunknetzen telefoniert, kann ab sofort mit dem neuen Carpo Mobil-Tarif sparen. Praktisch: Das Angebot gibt es gegen eine einmalige Einrichtungsgebühr, monatliche Extrakosten fallen dafür nicht an.
Einmalige Einrichtungsgebühr
Den Carpo Mobil-Tarif können alle Kunden mit einem VoIP-Account von Carpo oder Lidl in Anspruch nehmen. Gegen eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 3,95 Euro telefonieren sie günstiger zu den nationalen Mobilfunknetzen. Der Minutenpreis für diese Verbindungen sinkt dadurch auf 9,90 Cent, ohne dass zusätzlich monatliche Kosten in Rechnung gestellt werden. Im Standardtarif von Carpo würden für Telefonate zu den deutschen Handynetzen sonst 18,47 Cent pro Minute fällig, bei Lidl liegt der übliche Minutenpreis mit 16,90 Cent etwas niedriger.
Mit sofortiger Freigabe
Der neue Tarif kann über den Carpo-Onlineshop gebucht werden. Nach der Registrierung soll der neue Mobilfunktarif direkt freigegeben sein, sodass der neue Minutenpreis sofort greift. Der neue Minutenpreis gilt anschließend für Verbindungen zu allen inländischen Mobilfunkanschlüssen und solange, bis der Kunde den Vertrag wieder beendet. Die Kündigung des Tarifs soll ebenso einfach vonstatten gehen: Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, die Deaktivierung kann jederzeit vorgenommen werden. Voraussetzung für die Buchung ist jedoch ein Postpaid-Tarif von Carpo, das kostenlose Silber-Paket reicht also nur dann für den Mobil-Tarif, wenn der Kunde die entsprechende Zahlungsweise vereinbart.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang