News

Carpo bietet Gigaset und 50 Euro als Schnäppchen

Die Ratinger locken ab sofort mit einem schicken Gigaset C450 IP Schnurlos-Telefon und 50 Euro Guthaben zum absoluten Schnäppchenpreis. Bedingung ist lediglich ein kostenloser Account.

06.04.2007, 09:02 Uhr
Internettelefonie© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Carpo scheint zu Ostern das Aktionsfieber gepackt zu haben: Von den kostenlosen Feiertagsgrüßen und der Ostereiersuche auf der Carpo-Website haben wir bereits berichtet. Jetzt setzen die Ratinger noch einen drauf und bieten ab sofort das schicke Gigaset C450 IP Schnurlos-Telefon und 50 Euro Guthaben zum Schnäppchenpreis von 89 Euro. Einzige Bedingung ist ein Account bei Carpo, der kostenlos erhältlich ist.
Schnäppchen-Telefon
Das Gigaset C450 IP ist ein DECT-Telefon, das sowohl für VoIP als auch für Festnetz-Gespräche genutzt werden kann. Das Siemens-Gerät ist mit seinen 99,95 Euro unverbindliche Preisempfehlung bereits verhältnismäßig günstig. Das Carpo-Angebot senkt den Anschaffungspreis jedoch auf rechnerisch 39 Euro, denn die im Preis enthaltenen 50 Euro Gesprächsguthaben können zu jedem beliebigen Ziel abtelefoniert werden. Das Plus auf dem Plauderkonto bei Carpo verfällt zudem nicht, es kann also auf Wunsch auch über mehrere Monate verteilt werden.
Solange der Vorrat reicht
Das Angebot gilt ab sofort und solange der Vorrat reicht. Interessenten finden das Paket auf der Website des Anbieters. Um das Telefon samt Guthaben zu bestellen, muss vorher lediglich ein kostenloser Carpo VoIP Account angelegt werden. Das Siemens Gigaset C450 IP wird direkt an den Router oder das Modem sowie die analoge Telefonleitung angeschlossen. Der Computer kann also zum Telefonieren ausgeschaltet bleiben. An der Basisstation des DECT-Geräts können bis zu sechs Mobilteile angeschlossen werden. Es sind bis zu zwei ausgehende Telefonate parallel möglich, wobei eines per VoIP, das andere per Festnetz vermittelt wird. Die Bedienung erfolgt über ein vierzeiliges Farb-Display.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang