Handysoftware

Canonical formt Mobilfunk-Allianz für Ubuntu OS

Mit im Ubuntu-Boot sind die Deutsche Telekom, Everything Everywhere, Korea Telecom, Telecom Italia, LG UPlus, Portugal Telecom, SK Telecom und Telefónica.

19.06.2013, 12:54 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Canonical, das Unternehmen hinter der Linux-Distribution Ubuntu, hat den Schritt in die Mobilfunkwelt schon längst gewagt. Mit Ubuntu OS wurde bereits ein mobiles Betriebssystem für Smartphones und Tablets vorgestellt. Canonical geht nun einen Schritt weiter – mit der Gründung der Carrier Advisory Group (CAG), einer Allianz aus zahlreichen Mobilfunk-Netzbetreibern.

Deutsche Telekom ist mit dabei

Mit im Ubuntu-Boot sind die Deutsche Telekom, Everything Everywhere, Korea Telecom, Telecom Italia, LG UPlus, Portugal Telecom, SK Telecom und Telefónica. Weitere Mobilfunker sind eingeladen, der Initiative beizutreten. Die Unternehmen werden frühzeitig über Ubuntu OS und die sich in Entwicklung befindenden Geräte informiert. Sie können auch den Ubuntu-Fahrplan beeinflussen und Launch-Partner für Ubuntu werden.

Als konkrete Themen nennt Canonical den Austausch zwischen Geräteherstellern und Netzbetreibern, die Entwicklung von Ökosystemen, die Portabilität von Android- und Blackberry-Anwendungen, HTML5-Standards, App-Stores, Modelle für Beteiligungen am Umsatz, Bezahlungssysteme, Fragmentierung und die Positionierung im Markt.

Nach Vorbild von Google

"Die CAG ist eine wichtige Partnerschaft zwischen Canonical und der Mobilfunkindustrie", so Mark Shuttleworth, Gründer von Canonical. "Während Ubuntu in Cloud- und PC-Umgebungen an viel Dynamik gewonnen hat, sind wir uns der komplexen Dynamiken auf dem Mobilfunkmarkt bewusst. Die CAG ermöglicht es uns, die Einsichten und Unterstützung einer umsichtigen und erfahrenen Gruppe von Industriepartnern in Anspruch zu nehmen. Wir wollen eine Plattform zur Verfügung stellen, die alle, die damit in Berührung kommen, entzückt und die den Branchenanforderungen in Bezug auf Qualität, Sicherheit, Handlichkeit und Differenzierung entspricht."

Die Carrier Advisory Group erinnert an die Open Handset Alliance, die offiziell hinter der Entwicklung von Android steht. Auch hier hat ein Unternehmen, Google, Gerätehersteller und Netzbetreiber versammelt, schultert den Großteil der Arbeit aber alleine.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang