News

Burda investiert in boomenden Markt

Burda steigt bei beim Videoportal Sevenload ein. Mit dem Einstieg will Burda neue Zielgruppen erschließen und gleichzeitig unabhängiger vom schwierigen Zeitschriftengeschäft werden.

26.03.2007, 10:22 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Der Medienkonzern Burda will stärker das Internet nutzen. Dafür sind die Münchener laut einem Zeitungsbericht bei dem Kölner Video- und Fotoportal Sevenload mit einer 20-prozentigen Beteiligung eingestiegen.
Mit dem Einstieg in den boomenden Markt der Videoportale wolle Burda neue Zielgruppen erschließen und gleichzeitig unabhängiger vom schwierigen Zeitschriftengeschäft werden, berichtete das "Handelsblatt" am heutigen Montag. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Laut Brancheninsidern solle es sich um einen hohen einstelligen Millionen-Euro-Betrag handeln.
Weitere Zukäufe geplant
Burda wolle über die Beteiligung an Sevenload die eigenen Marken wie "Bunte", "Focus", "Freundin" oder "Cinema" im Internet ausbauen und neue Werbekonzepte, die Print und Online verbinden, ausprobieren, schrieb die Zeitung. "Wir wollen über Sevenload Themen befördern, bei denen wir bereits starke Marken und Communities haben", sagte Burda-Manager Marcel Reichart dem Blatt. Auch stünden in Zukunft weitere Akquisitionen an. "Wir werden weiter sinnvoll dazu kaufen und selbst entwickeln", sagt Reichart. Sevenload wolle mit Unterstützung des neuen Gesellschafters demnächst ins Ausland expandieren.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang