News

Bundeskartellamt stimmt zu: Versatel übernimmt Glasfasernetz von Telefónica in Hamburg

Versatel will den Kauf des Hamburger Glasfasernetzes von Telefónica Deutschland voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abschließen.

12.11.2013, 12:06 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Grünes Licht vom Bundeskartellamt: Die Wettbewerbswächter gaben am Montag ihre Zustimmung zur Glasfaser-Kooperation von Versatel und Telefónica. Damit kann Versatel das Hamburger Glasfasernetz von Telefónica Deutschland übernehmen.

Abschluss des Kaufes bis Ende 2013

Im Oktober hatten Versatel und Telefónica einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet. Der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter Versatel, der vor allem auf Geschäfts- und Wholesalekunden spezialisiert ist, erwirbt von Telefónica das rund 1.000 Kabelkilometer bzw. 93.000 Faserkilometer umfassende Glasfasernetz in der Hansestadt. Die Businesskunden in dem wichtigen Wirtschaftsstandort sollen künftig noch besser angebunden werden können. Im Deal inklusive ist zudem ein neu gebautes Rechenzentrum in Hamburg. Nach Angaben von Versatel könne der Kauf nun voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Versatel besitzt nach der Übernahme des Hamburger Glasfasernetzes eigene Highspeed-Netze in 33 deutschen Städten. Im April kam das Glasfasernetz von Versatel deutschlandweit auf eine Länge von rund 52.000 Kilometern.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang