Brief an Bundeswirtschaftsminister

BUGLAS gegen Fusion von Vodafone und Unitymedia

Die Kritik an einer möglichen Übernahme von Unitymedia durch Vodafone wächst in der Branche. Der Glasfaserverband BUGLAS bezeichnet den geplanten Deal in einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Altmaier als nicht genehmigungsfähig und als ordnungspolitisch verfehlt.

BUGLAS© Bundesverband Glasfaseranschluss e.V. (BUGLAS)

Berlin - Eine Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) durch den Mobilfunknetzbetreiber und Festnetzanbieter Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) könnte kurz bevorstehen. Immer mehr Mitbewerber auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt melden Bedenken und Widerstand gegen eine Fusion der beiden größten deutschen Betreiber von Kabelnetzen für TV, Internet und Telefonie an. Laut Bericht der "Welt" hat der Bundesverband Glasfaseranschluss (BUGLAS) sich jetzt mit einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gewandt.

BUGLAS: Regulierung eines bundesweiten Netzmonopolisten erforderlich

Der BUGLAS warnt in dem Schreiben vor einem Erliegen der wirtschaftlichen Dynamik, sollten die beiden Unternehmen sich zu einem neuen Quasi-Monopolisten auf dem deutschen Kabelmarkt zusammenschließen. "Damit würde nach der Liberalisierung des TK-Marktes erneut die Regulierung eines bundesweiten Netzmonopolisten erforderlich, der andernfalls durch seine gebündelte Angebots- und Nachfragemacht nicht nur auf dem Endkundenmarkt, sondern auch auf den vor- und nachgelagerten Märkten wie der Versorgung der Wohnungswirtschaft, bei Ausrüstern oder im Tiefbau zulasten der Wettbewerber Konditionen jenseits dessen durchsetzen könnte, was unter wettbewerblichen Bedingungen möglich wäre", zitiert die "Welt" aus dem BUGLAS-Brief an den Minister.

Der Glasfaserverband bezeichnete eine mögliche Übernahme von Unitymedia durch Vodafone als ordnungspolitisch verfehlt und sieht diese als nicht genehmigungsfähig an. Gegen ein aus Vodafone und Unitymedia bestehendes fusioniertes Unternehmen hatten sich auch bereits Telekom-Chef Höttges sowie Telefónica Deutschland-Chef Haas ausgesprochen.

Kommt eine regionale Öffnung der Kabelnetze für andere Anbieter?

Da es bei dem geplanten Deal um ein Volumen von rund 16,5 Milliarden Euro gehen soll, bei dem auch andere Kabelnetze der Unitymedia-Mutter Liberty Global in Osteuropa inbegriffen wären, werden wohl die EU-Wettbewerbshüter in Brüssel zuständig sein. In der vergangenen Woche hatte aber auch die Bonner Bundesnetzagentur bereits gewarnt, dass die Kabelnetzbetreiber sich ihrer Sache nicht zu sicher sein sollten. Die Regulierungsbehörde hat eine Marktuntersuchung gestartet. Denkbar sei eine Öffnung des Kabelnetzes für andere Anbieter in Regionen, wo die Kabelnetzbetreiber eine "marktmächtige Position" innehaben.

Ungeachtet der Spekulationen um eine Übernahme wird Unitymedia am Montagnachmittag in Bochum den Startschuss für nahezu flächendeckendes Gigabit-Internet in der Ruhrgebietsstadt geben.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup