Security

BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo

Das BSI warnt aktuell vor Phishing-Mails, die vorgeben, von der Behörde selbst zu stammen. Im Anhang befindet sich Schadsoftware.

16.04.2014, 14:46 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer neuen Phishing-Welle. Doch diesmal geben die E-Mails nicht vor, von einer Bank oder von einem Abmahnanwalt zu sein, sondern vom BSI selbst.

Nicht öffnen, nicht antworten

Die Angreifer versuchen, den Empfänger dazu zu bewegen, einen mit Malware präparierten Anhang herunterzuladen und zu öffnen. Um das zu erreichen, wird im Text der Mail auf angebliche Rechtsverstöße hingewiesen. Nur wenn das angebliche Formular im Anhang ausgefüllt werde, ließen sich "anwaltliche Schritte" vermeiden, heißt es.

Das BSI weist ausdrücklich darauf hin, dass derartige oder ähnlich lautende E-Mails dreiste Fälschungen seien. Empfängern wird daher dringend empfohlen, die E-Mails umgehend zu löschen.

Wer den Anhang bereits geöffnet hat, sollte seinen Computer dringend mit einem aktuellen Virenscanner überprüfen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang