News

Browser Opera Coast jetzt auch für das iPhone

Sieben Monate nachdem Opera seinen neuen Coast-Browser für das Apple iPad veröffentlicht hat, gibt es jetzt auch eine Version für das iPhone. Der Browser soll vor allem durch eine gut durchdachte Oberfläche überzeugen.

25.04.2014, 14:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Das hat lange gedauert. Sieben Monate nachdem Opera seinen neuen Coast-Browser für das Apple iPad veröffentlicht hat, gibt es jetzt auch eine Version für das iPhone. Der Browser soll vor allem durch eine gut durchdachte Oberfläche überzeugen.

Mobile Websites statt Apps

So will Opera alle Elemente entfernt haben, die Platz wegnehmen und ablenken könnten. Bedient wird der mobile Brower fast komplett über Gesten. Es gibt nur zwei strategisch platzierte Schaltflächen für den Rest.

Letztlich erscheint die Browser-App wie eine komplette Smartphone-Oberfläche. Der Homescreen besteht aus mehreren Icons, mit einer Wischgeste zur Seite gelangt der Nutzer zu weiteren Bildschirmen – nur das hinter den Icons keine Apps liegen, sondern mobile Websites. In der Vorbelegung hat Opera allerdings "empfohlene Websites" eingebettet – also Werbung.

Datenabgleich mit dem iPad

Bei der Eingabe einer URL oder eines Suchbegriffs zeigt Opera Coast relevante Vorschläge schon während der Eingabe an.

Opera Coast für das iPhone ist ab sofort kostenlos im Apple App Store erhältlich. Die Einstellungen können über iCloud automatisch mit einer Opera-Coast-Version auf dem iPad synchronisiert werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang