News

BREKO sucht das Gespräch mit der Telekom

Die alternativen Netzbetreiber fordern die Telekom zu verhandelnden Gesprächen über den Netzausbau mit Glasfaser auf.

10.11.2005, 18:08 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

VDSL heißt die Internettechnik der Zukunft - zumindest, wenn es nach der Telekom geht. Der Ex-Monopolist will für Triple Play drei Milliarden Euro in VDSL investieren, aber nur wenn Regulierungsbehörde und Konkurrenz erstmal die Finger von den neuen Leitungen lassen. Telekom-Chef Ricke hatte von der Politik gefordert, eine entsprechende Klausel in das TK-Gesetz aufzunehmen.
BREKO will reden
Bei den laufenden Koalitionsverhandlungen soll über das Thema entschieden werden. Peer Knauer, Präsident des Bundesverbands der alternativen Netzbetreiber (BREKO), will nicht warten und forderte den Bonner Konzern gestern in einem Brief zu Gesprächen über den geplanten Netzausbau auf. Der BREKO befürchtet, bei Erlass einer Schutzklausel für die Telekom könne der zuletzt hoch angeregten DSL-Wettbewerb zusammenbrechen.
Nach Ansicht des Verbandes kommt der Vorschlag des Präsidenten der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, innerhalb des bestehenden Regulierungsrahmens nach Lösungen zu suchen, dem Rosa Riesen wesentlich stärker entgegen, als eine gesetzliche Regelung.
Strategisches Manöver
Was passiert, wenn die neue Koalition den Schutzantrag der Telekom ablehnt, ist nicht ganz abzusehen. Allerdings ist fraglich, ob der Ex-Monopolist dann ganz auf die Investitionen verzichtet. VDSL würde das Unternehmen jedenfalls mit den nötigen Bandbreiten für die multimediale Datenübertragung der Zukunft versorgen.
Und bei Triple Play wird die Telekom mitspielen wollen - mit oder ohne Konkurrenz auf der Leitung. Auch deshalb kann man in den Bemühungen der Telekom vor allem ein strategisches Manöver sehen, die zuletzt von der Konkurrenz stark bedrängte Position am Breitbandmarkt wieder zu stärken.

(Philip Meyer-Bothling)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang