Glasfaser-Ausbauprojekte

BREKO: Gigabit-Speed hält auch in kleinen Orten Einzug

Während über die richtige Strategie zur Versorgung mit Highspeed-Internet noch viel diskutiert wird, geht die Glasfasererschließung in diversen Regionen Deutschlands weiter voran. Der Glasfaserverband BREKO verweist auf aktuelle Ausbauprojekte.

Glasfaser Anschluss© Silvano Rebai / Fotolia.com

Berlin – In verschiedenen Regionen Deutschlands kommt der Glasfaserausbau und die Digitalisierung voran. Unter anderem sind auch Mitgliedsunternehmen des Glasfaserverbandes BREKO vor Ort aktiv - in größeren und kleineren Kommunen. Der Verband stellte am Donnerstag einige aktuelle Ausbauprojekte vor.

Gelsenkirchen: Digitale Modellstadt – über 50.000 Glasfaseranschlüsse bis 2021

In Nordrhein-Westfallen will die dortige Landesregierung die Digitalisierung vorantreiben und 91 Millionen Euro in digitale Modellkommunen investieren. Dafür wurden die Städte Aachen, Gelsenkirchen, Soest und Wuppertal sowie die Region Paderborn/OWL ausgewählt. In Gelsenkirchen sei das BREKO-Mitgliedsunternehmen GELSEN-NET an dem Projekt beteiligt. Auch die BREKO-Mitglieder Telefónica und Huawei würden bei der Digitalisierung von Gelsenkirchen helfen. Alle Gewerbegebiete in der Ruhrgebietsstadt seien bereits an Glasfasernetze angeschlossen, davon würden mehr als 800 Unternehmen profitieren. Zudem seien über 5.000 private Wohnungen mit Glasfaser erschlossen worden. Bis 2021 sollen über 50.000 Wohnungen Zugriff auf Glasfaseranschlüsse haben. Im Stadtgebiet von Gelsenkirchen sei außerdem ein freies WLAN-Netz mit über 250 Hotspots errichtet worden. 44 der 240 Mobilfunk-Masten im Stadtgebiet seien bereits an das Glasfasernetz angebunden.

EWE TEL erschließt Emstek mit Glasfaser

Im Verbreitungsgebiet des nordwestdeutschen regionalen Telekommunikationsanbieters EWE TEL (www.ewe.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) sollen immer mehr Kommunen Zugriff auf Gigabit-Speed erhalten. Bald soll dies etwa auch in der Gemeinde Emstek im Landkreis Cloppenburg der Fall sein. Im Kernort Emstek sowie den Ortsteilen Höltinghausen und Bühren werden 2.600 Haushalte neu angeschlossenen. Zunächst sollen in einem ersten Schritt 600 neue Hausanschlüsse errichtet werden, die dank echten Glasfaseranschlüssen bis ins Haus Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s bieten werden. EWE TEL will dabei laut BREKO Verlegetechniken einsetzen, bei denen auf Tiefbauarbeiten möglichst verzichtet werden kann. Die Ausbauarbeiten in Emstek sollen bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

1&1 Versatel bringt Glasfaser in das 101. Gewerbegebiet

Der vor allem auf Geschäftskunden spezialisierte Anbieter 1&1 Versatel aus Düsseldorf, der über ein mehr als 44.000 Kilometer langes Glasfasernetz in Deutschland verfüge, hat kürzlich die Glasfaser-Erschließung des 101. Gewerbegebietes bekanntgegeben. Der Ausbau werde im Solinger Gewerbegebiet Dycker Feld / Flachsberg erfolgen. Frühbucher sollen von Sparangeboten profitieren: 1&1 Versatel übernehme die Kosten für die Verlegung und die Installation der Glasfasertechnik für die jeweiligen Unternehmen.

Deutsche Glasfaser bringt Glasfaser-Speed nach Brüggen

Schließlich verweist der BREKO auf ein weiteres, fast abgeschlossenes Glasfaserprojekt. Im Kreis Viersen schließe der Anbieter Deutsche Glasfaser den Brüggener Ortsteil Born an sein Glasfasernetz an. Der Ort zähle zwar nur rund 2.000 Einwohner, dennoch sei dort nun bald Glasfaser verfügbar, die Bauarbeiten seien nahezu abgeschlossen. Über 40 Prozent der Anlieger hätten sich im vergangenen Frühjahr für einen kostenfreien Hausanschluss an das Netz der Deutschen Glasfaser entschieden.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup