Anbieter punkten mit Kabel-Internet und VDSL

Breitband-Markt im ersten Quartal: Alle großen Provider gewinnen Internet-Neukunden hinzu

Wie haben sich die großen DSL-Anbieter und Kabelnetzbetreiber in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 geschlagen? Wir haben die Zahl der Breitbandkunden sowie der Internet-Neukunden zusammengestellt.

Jörg Schamberg, 19.05.2016, 12:36 Uhr
Internetanschluss© kubais / Fotolia.com

Linden - Alle großen deutschen DSL-Provider und Kabelnetzbetreiber haben inzwischen ihre Zahlen für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. In den Geschäftszahlen wird auch die Zahl der Breitbandkunden in Deutschland aufgeführt. Wir haben einen Blick auf die Entwicklung der DSL-Anbieter Deutsche Telekom (www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), Vodafone (www.vodafone.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), Telefónica Deutschland (www.o2.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) sowie 1&1 (www.1und1.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) geworfen. Außerdem haben wir die Zahlen der Internetkunden der Kabelnetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) sowie Tele Columbus (www.telecolumbus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) zusammengestellt.

Telefónica verzeichnet leichtes Wachstum bei DSL, Vodafone punktet mit Kabel-Internet

In den ersten drei Monaten des Jahres 2016 konnten alle genannten Anbieter Internet-Neukunden hinzugewinnen. Das ist nicht selbstverständlich. Telefónica Deutschland hatte beispielsweise in der Vergangenheit Breitbandkunden verloren, verzeichnete nun aber wieder mit 3.000 Neukunden ein leichtes Wachstum. Von Anfang Januar bis Ende März konnten alle großen Anbieter zusammen rund 291.000 Neukunden für ihre Internetzugänge im Festnetz bzw. Kabelnetz gewinnen.

Die Zeiten des großen Wachstums sind allerdings vorbei. Die größte Zahl an Neukunden konnte Vodafone bei seiner Kabelsparte vorweisen: Innerhalb von drei Monaten gewannen die Düsseldorfer rund 96.000 neue Kunden für Internet per Kabel und steigerten die Gesamtzahl der Kabel-Internet-Kunden auf 3,02 Millionen. Bei den DSL- und VDSL-Zugängen meldete Vodafone 38.000 Neukunden für die ersten drei Monate des Jahres. Hier kam Vodafone Ende März auf 2,81 Millionen Internet-Kunden. Zusammen surfen also rund 5,83 Millionen Vodafone-Kunden per DSL, VDSL oder Kabel-Internet.

Unitymedia liegt bei Kabel-Internet-Kunden knapp vor Vodafone

Unitymedia konnte sich im Bereich Kabel-Internet vor Vodafone platzieren: Der Kölner Kabelnetzbetreiber kam Ende März auf rund 3,15 Millionen Internet-Kunden. Im ersten Quartal hatte Unitymedia 40.000 neue Breitbandkunden hinzugewonnen. Tele Columbus, der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, rangiert mit insgesamt 475.000 Internet-Kunden abgeschlagen hinter Vodafone und Unitymedia, verfügt aber auch über ein kleineres Verbreitungsgebiet. Der Berliner Anbieter hatte von Januar bis März 12.000 neue Breitbandkunden gewinnen können.

Telekom dominiert den Breitbandmarkt weiterhin

Bei DSL und VDSL bleibt die Deutsche Telekom mit großem Abstand der dominierende Anbieter. Insgesamt kommt der Bonner Konzern auf rund 12,71 Millionen Breitbandanschlüsse, im ersten Quartal kamen 62.000 neue hinzu. Allerdings entfallen lediglich 3,29 Millionen der inklusive Wholesale-Geschäft rund fünf Millionen Glasfaseranschlüsse des Unternehmens auf die Telekom selbst. Im ersten Quartal seien rund 660.000 Glasfaseranschlüsse hinzugekommen. Unter Glasfaser fasst die Telekom sowohl Anschlüsse per FTTH als auch per VDSL/Vectoring zusammen. 1&1 bleibt weiter auf Wachstumskurs: Dank 40.000 neuen Internet-Kunden zählt der Anbieter aus Montabaur inzwischen rund 4,36 Millionen Breitbandkunden über das Festnetz.

Bremst die anstehende Vectoring-Entscheidung den weiteren Breitbandausbau aus?

Im Verlauf des Jahres dürfte die weitere Entwicklung der Anbieter, nach der finalen Vectoring-Entscheidung der Bundesnetzagentur, interessant sein. Die Wettbewerber der Telekom haben den geplanten exklusiven Vectoring-Ausbau der Hauptverteiler im Nahbereich massiv kritisiert und vor einem Ausbremsen des weiteren Breitbandausbaus gewarnt. Im ersten Quartal dieses Jahres durften sich allerdings alle Anbieter noch über wachsende Kundenzahlen freuen.

Breitband-Kunden der großen Anbieter im ersten Quartal 2016 (Januar bis März 2016):

Provider Internetkunden gesamt
(in Millionen)
Neukunden
Deutsche Telekom 12,71 62.000
1&1 4,36 40.000
Vodafone (DSL/VDSL) 2,81 38.000
Telefónica (O2) 2,1 3.000
Unitymedia 3,15 40.000
Vodafone (Kabel) 3,02 96.000
Tele Columbus 0,47 12.000
Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang