News

Breitband-Internet auf Flügen von Europa nach Asien

Panasonic Avionics hat einen weiteren Satelliten in sein Satelliten-Netzwerk integriert. Der russische Yamal 201 ermöglicht ununterbrochene Breitband-Verbindungen im Flugzeug auf der Nordhalbkugel.

31.01.2012, 09:02 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Panasonic Avionics baut seine Breitband-Technik für Inflight-Entertainment-Systeme weiter aus. Wie der US-Konzern bereits Ende vergangener Woche bekannt gab, wurde das Testprogramm mit dem russischen Partner RuSat abgeschlossen und der Satellit Yamal 201 in den von Panasonic Avionics genutzten Ku-Band Satellitenverbund integriert.

Breitband-Internet auf der Nordhalbkugel

Dadurch wird es künftig an Bord von mehr als 1.200 Flugzeugen möglich, ohne Unterbrechung per Breitbandverbindung auf WLAN-Basis im Internet zu surfen - auch auf Strecken, die von Europa in Richtung Asien führen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Flugzeuge mit der entsprechenden Hardware von Panasonic Avionics ausgestattet sind und die Flugroute oberhalb des Äquators auf der Nordhalbkugel verläuft. Auch Lösungen Live-TV- und Mobilfunk-Verbindungen in der Flugzeugkabine werden von Panasonic Avionics angeboten.

In Deutschland will auch Lufthansa seinen Passagieren in naher Zukunft auf Flügen nach Asien das satellitengestützte Breitband-Internet von Panasonic Avionics anbieten. Momentan steht das so genannte FlyNet nur auf Verbindungen nach Nordamerika und in den Mittleren Osten zur Verfügung.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang