News

Blu-ray-Disc legt zu: Mehr Layer, mehr GB

Die Blu-ray Disc Association hat zwei neue Spezifikationen für die blaue Scheibe bekannt gegeben. In ein paar Monaten soll es Discs mit zu 128 GB und einen Mix-Datenträger mit beschreibbarer und nur lesbarer Lage geben.

10.04.2010, 13:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der Speicherplatzbedarf wächst stetig und damit auch die Kapazität der Datenspeicher. Notebooks mit Raum für ein Terabyte Daten sind keine Seltenheit mehr und mit den neuen MicroSDHC-Karten mit 32 Gigabyte (GB) speichern Handys mittlerweile soviel wie Desktop-PCs vor rund zehn Jahren. Auch die Blu-ray-Disc soll künftig zulegen.

Bis zu 128 GB

Neue Spezifikationen sehen neue Kapazitätsstufen von 100 und 128 GB für einmalig beschreibbare Versionen der blauen Scheiben vor, rewritable Blu-rays sollen bis zu 100 GB fassen können. Wie die Blu-ray Disc Association weiter mitteilt, sollen diese unter dem Namen BDXL (High Capacity Recordable and Rewritable Discs) lanciert werden und sich für den kommerziellen Einsatz eignen, zum Beispiel für die Archivierung von medizinischen Dokumenten. Die Herausgeber der Blu-ray-Disc-Spezifikationen erwarten jedoch auch eine Version für Endkunden, insbesondere in Märkten, in denen die Datenträger für High Definition Filme schon auf eine breite Akzeptanz stoßen. Aktuell speichern die einlagigen Blu-rays 25 GB, die Dual-Layer-Varianten demzufolge 50 GB. Die höheren Kapazitäten sollen nun schlichtweg durch weitere Lagen erreicht werden.

Als zweite neue Spezifikation stellt der Vermarkter der Blu-ray-Disc die IH-BD (Intra-Hybrid Blu-ray Disc) vor, die eine unveränderbare BD-ROM-Lage für wichtige Informationen mit einer wiederbeschreibbaren RE-Lage kombiniert, um weitere Daten hinzuzufügen ohne die übrigen zu überschreiben. Beide Lagen verfügen über 25 GB.

Die beiden neuen Standards richten sich an spezielle Zielgruppen, der durchschnittliche HD-Fan mit Blu-ray-Player im Wohnzimmer gehört nicht dazu: die neuen Blu-rays lassen sich nicht mit den bisherigen Playern und Laufwerken abspielen oder beschreiben. Umgekehrt werden neue Abspielgeräte jedoch abwärtskompatibel zu den 25- und 50-GB-Blu-rays sein. Die IH-BDs und BDXL-Datenträger sollen in den kommenden Monaten verfügbar sein.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang