News

blau.de mischt Mobilfunkmarkt auf

"Sei schlau, telefonier blau": Neuer Mobilfunk-Discounter erlaubt nationale Gespräche für 17,9 Cent pro Minute. SMS kosten 12,9 Cent.

16.09.2005, 08:19 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Ein neuer Mobilfunk-Provider sorgt für noch mehr Farbe auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Das Hamburger Unternehmen blau.de bietet seit heute einen Prepaid-Tarif, der sich sehen lassen kann.
blau & günstig
Kunden können ähnlich wie bei simyo, debitel-light und Co ein Prepaid-Paket für 19,95 Euro kaufen. Darin enthalten sind 10 Euro Startguthaben. Nationale Gespräche, das heißt Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz, sind für 17,9 Cent pro Minute möglich, eine nationale SMS kostet 12,9 Cent. Vertragsbindung, Grundgebühr und Mindestnutzung gibt es nicht.
Geschäftsführer Martin Ostermayer möchte den deutschen Mobilfunkmarkt mit den erfolgreichen Mechanismen der Billigflug-Airlines aufmischen. "Die Gesetze im Mobilfunkmarkt werden zurzeit neu geschrieben. Der Start von blau.de wird diesen Prozess stark beschleunigen."
Start mit Hindernissen
Bevor diese Beschleunigung in Kraft treten kann, muss das noch junge Unternehmen allerdings zunächst einmal Probleme mit der eigenen Infrastruktur bewältigen. Die Webseite, auf der die Prepaidkarten bestellt werden können, ist nämlich derzeit nicht zu erreichen.
Update: Angebot befristet
Auch wenn es weiterhin nur mit viel Glück möglich ist, das neue Discount-Angebot zu bestellen, haben wir zwischenzeitlich weitere Einzelheiten zu dem neuen Tarif in Erfahrung bringen können. So sind die genannten Preise nur für die ersten 100.000 Kunden gültig, die sich bis Ende Oktober für blau.de entscheiden. Anschließend werden pro Minute 18,9 Cent für nationale Telefonate und 13,9 Cent für SMS, die in eines der deutschen Mobilfunknetze geschickt werden berechnet.
Ferner wurde bekannt, dass das Angebot über das E-Plus-Netz abgewickelt wird und die eigene Mailbox kostenlos abgehört werden kann. Das Guthaben soll 180 Tage, also sechs Monate, gültig sein. Abstriche muss man allerdings beim Service in Kauf nehmen. Während es zum Beispiel bei simyo unter anderem eine verhältnismäßig günstige 01805-Hotline gibt, ist bei blau.de nur eine 0900-Nummer geschaltet, die bei Anrufen aus dem Festnetz der Deutschen Telekom 49 Cent pro Minute kostet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang